Volles Haus beim Schützenbund zur Frühschoppen-Premiere

Anzeige
Die erfolgreichen Throphäenschützen (v.l.): Uwe Schraven (2.Sportleiter), Lisa Lehmgrübner (Krone), Marcel Düsing (rechter Flügel), Werner Dujardin (1.Vorsitzender), Andrea Jemeryk (Apfel), Peter Schütt (Vatertagskönig), Normen Schmitt (linker Flügel), Thomas Gergolla (1.Sportleiter) und Thorsten Lümmen (Zepter). (Foto: Schützenbund)

Es war ein Versuch, die Gemeinschaft der großen Borbecker Schützenfamilie zu stärken. Und die Premiere ist geglückt. Der vom Borbecker Schützenbund und den angeschlossenen Vereinen nun erstmals initiierte Vatertags-Frühschoppen war ein voller Erfolg.

Bei herrlichem Frühsommerwetter verbrachte die Schützenfamilie einen harmonischen Tag auf dem Vereinsgelände der Bergeborbecker Schützen an der Germaniastraße. Schon zu Beginn des Tages um 11 Uhr war dort richtig was los, viele Freunde des Schützenwesens strömten in Erwartung eines tollen Vatertages zum Veranstaltungsgelände.
Offiziell wurde der morgendliche Frühschoppen musikalisch durch die beiden Spielmannszüge „In Treue Fest“ aus Bergeborbeck und „Gut Freund“ aus Frintrop eröffnet. In seiner kurzen Ansprache zeigte sich der 1. Vorsitzende des Borbecker Schützenbundes, Werner Dujardin, erfreut über den regen Zuspruch auf die Einladung zum gemeinsamen Vatertagsfrühschoppen. Dujardin wertete dies als gutes Zeichen für die gemeinsame Zukunft der Schützenvereine im Großraum Borbeck.
Wenn die Schützenfamilie sich trifft, darf ein zünftiges Vogelschießen selbstverständlich nicht fehlen. Und so ging es nach Musik und ersten Gesprächen dem Vogel an den Kragen. Viele der Anwesenden aus den im Schützenbund zusammengeschlossenen Vereinen machten mit und lieferten einen fairen Wettkampf um die Trophäen des hölzernen Vogels. Die Krone ging mit dem zehnten Schuss an Lisa Lehmgrübner (ABSV E-Bergeborbeck). Das Zepter sicherte sich nach zehn Schuss Thorsten Lümmen (BSV E-Schönebeck). Der Reichapfel fiel ebenfalls mit dem zehnten Schuss durch Andrea Jemeryk (ABSV E-Bergeborbeck). Der rechte Flügel ging mit dem 75. Schuss an Marcel Düsing (BSV E-Schönebeck), den linke Flügel errang ein Spielmann von „Gut Freund“. Normen Schmitt holte mit dem 62. Schuss die letzte Trophäe, ehe es ums Ganze ging. Erster Vatertagskönig des Borbecker Schützenbundes wurde Peter Schütt. Er spielte seinen Heimvorteil in Bergeborbeck aus und holte mit dem 58. Schuss den Vogel von der Stange.
Am frühen Abend zogen die Verantwortlichen ein erstes Fazit: Es sollte nicht die letzte Veranstaltung dieser Art für die Großborbecker Schützenfamilie sein.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.