Förderkreis spendet für Kettwiger Bibliothek

Anzeige
Bibliotheksleiterin Petra Bandura (2.v.r.) freute sich zusammen mit ihren Mitarbeiterinnen Alexandra Möckershoff (links) und Sandra Fischer über die Bücher und DVDs, die Dierk Lamm vergangene Woche im Gepäck hatte. Der Förderkreis-Vorsitzende nahm auch gleich einige Bücher unter die Lupe.Foto: Bangert

"Das sieht nach gar nicht so viel aus, ist aber für unsere Bibliothek so wertvoll", freute sich Petra Bandura beim Blick auf die Medien, die sie Dank einer erneuten Spende des Förderkreises in Höhe von 1.000 Euro anschaffen konnte.

"Wir sind froh, wenn wir einen Beitrag dazu leisten können, unsere Bibliothek für die Kettwiger Nutzer möglichst attraktiv zu gestalten. Das geht zum einen über das breit gefächerte Angebot der hier erhältlichen Medien. Aber vor allem dem großartigen Engagement von Petra Bandura und ihrem Team ist es zu verdanken, dass die Akzeptanz unserer Bibliothek so groß ist", erklärt der Förderkreis-Vorsitzende Dierk Lamm. Welche Medien für die Spende angeschafft werden, entscheidet das Bibliotheks-Team. "Da vertrauen wir voll und ganz auf Petra Bandura und ihren Mitarbeiterinnen, denn sie haben da die nötige Erfahrung den engen Kontakt zu den Nutzern.
Bereits zum dritten Mal allein in diesem Jahr unterstützte der Förderkreis, der im kommenden Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert, die Kettwiger Zweigstelle mit Medien im Wert von 1.000 Euro. "Wir bekommen immer wieder Tipps von unseren Nutzern für Bücher, die wir anschaffen sollen. Daran orientieren wir uns dann auch bei der Bestellung der Medien. Und wie die Vergangenheit gezeigt hat, fahren wir damit auch sehr gut", freut sich Petra Bandura, auf deren Arbeit zunehmend auch die Integration von Flüchtlingen Einfluss nimmt. So gehören zum Medienangebot auch etwa 100 Bücher und Sprachspiele, die sich speziell mit diesem Thema beschäftigen. Darüber hinaus verfügt die Bibliothek über ein Medienverzeichnis mit allen wichtigen Informationen rund um die Flüchtlingshilfe.
Insgesamt 14.000 Medien hat die Kettwiger Stadtteilbibliothek in ihren Regalen und verzeichnete allein im vergangenen Jahr 135.000 Ausleihen – eine grandiose Zahl, die ihren hohen Stellenwert in Kettwig verdeutlicht und die ohne die Unterstützung des Förderkreises wohl nicht möglich wäre.
Der Förderkreis der Stadtteilbibliothek wurde 1988 von interessierten Bürgern und Nutzern der Bücherei ins Leben gerufen, um den Erhalt der Kettwiger Bibliothek zu sichern. Seither unterstützt der Förderkreis die Bücherei bei Neuanschaffungen von Büchern und anderen Medien, organisiert Autoren-Lesungen und Vorträge und trägt dadurch zur Attraktivität der Bücherei bei.
Zudem betreibt der Förderkreis den Bücherkeller, der sich im Untergeschoss des Kettwiger Rathauses befindet. Hier finden sie ein breites und gut sortiertes Angebot von gebrauchten Büchern. Ob Kinderbücher, Sachbücher, Romane, packende Thriller, herzergreifende Liebesromane, aktuelle Ausgaben sowie alte Schätzchen - hier ist für jeden Geschmack etwas dabei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.