Kettwig feiert! 125 Jahre HVV

Anzeige
Die Freude auf das anstehende Jubiläumsfest war den Verantwortlichen bei der offiziellen Pressekonferenz anzumerken. Das Foto zeigt von links Rita Forstmann, HVV-Geschäftsführerin, Martin Kryl, HVV-Vorsitzender, Heike Lohmann, Vorsitzende des UNESCO-Club Kettwig und Georg Thaler, KettIn-Geschäftsführer.

Wie gute Feste gefeiert werde, das wissen die Kettwiger! Das ganze Jahr über stehen tolle Veranstaltungen auf dem Programm, treffen sich Jung und Alt im historischen Stadtkern, um gemeinsam eine schöne Zeit zu verbringen. Mit dem großem Festspektakel vom 4. bis zum 6. Juli wollen die Organisatoren noch eins draufsetzen, immerhin gilt es, das 125-jährige Bestehen des Heimat- und Verkehrsvereins zu feiern.

Es soll das Fest aller Feste werden, da sind sich die Organisatoren um den HVV-Vorsitzenden Martin Kryl einig. Zusammen mit KettIn und dem UNESCO-Club hat sich der „Neue“ aus der Vorstandsriege des Heimat- und Verkehrsvereins ein starkes Team an feierfreudigen Kettwigern ins Boot geholt. Den Kurs, das dreitägige Stadtteilfest der Superlative, immer fest vor Augen. So bunt wie die Geschichte der Gartenstadt präsentiert sich auch das Festprogramm aus Musik, Comedy, Kostümumzug, Kinderprogramm und Sommerbasar. „Da ist für jeden Geschmack etwas dabei“, ist sich Martin Kryl ganz sicher.
Die große Geburtstagssause startet am Freitag, 4. Juni, um 17 Uhr mit dem Auftritt der Bands „Sound of Limit“ und „Fallows Trio“ auf der Marktbühne bzw. der Bühne an der Kirchfeldstraße. Bis 23 Uhr darf hier gefeiert und natürlich getanzt werden!
„Kettwiger für Kettwig“ lautet das bezeichnende Motto des nächsten Tages. Am 5. Juli geht es um 12 Uhr mit einem offenen Singen des HVV-Volksliederkreises auf der Marktbühne in die nächste Runde. Acht Bands werden auf beiden Bühnen bis in die Abendstunden für beste Unterhaltung sorgen! Besonders schön: Um 16 Uhr kommen auch „Die Kettwichte“ zum „Gratulieren“. Den Festsonntag wird ein Platzkonzert der Feuerwehrkapelle Velbert um 12.15 Uhr auf der Hauptbühne am Markt einleiten.

Auch der Justizminister kommt zum Feiern

Um 14 Uhr wird Martin Kryl alle Gäste begrüßen und das Mikrofon dann an Justizminister Thomas Kutschaty und Bürgermeister Rudolf Jelinek weitergeben. Natürlich kommen auch Bezirksbürgermeister Dr. Michael Bonmann und KettIn-Vorsitzender Wolfgang Bieger zu Wort.
Ein historischer Fest- und Kostümumzug startet um 14.30 Uhr vom Bürgermeister-Fiedler-Platz aus. Angeführt von einem Polizisten in historischer Uniform und von den Nachtwächtern flankiert, ziehen u.a. der katholische Knappenverein „Bergmannsglück“ (eine Hommage an die Kettwiger Bergbau-Vergangenheit), die Werdener Spielleute, der KKC Blau-Weiß, die Kettwiger Rudergesellschaft und die HVV-Gästbetreuer eine Runde durch die Altstadt (über die Haup- und die Ruhrstraße, vorbei am Weberbrunnen und zurück zum Markt).
An allen Festtagen feiern die Mitglieder des UNESCO-Clubs mit dem beliebten Sommerbasar und einem Bisto bzw. Sektstand im und vor dem Ev. Gemeindezentrum am Markt kräftig mit: Freitag ab 18 Uhr, Samstag und Sonntag ab 11 Uhr.

Buntes Kinderprogramm mit tollem Flohmarkt

Bei Festen aller Art gehört die dann verkehrsfreie Kirchfeldstraße in erster Linie den Kindern, das ist auch beim HVV-Jubiläum so! Samstag und Sonntag, jeweils von 13 bis 18 Uhr, wird hier ein Kinder-Flohmarkt veranstaltet, auf dem die Kleinen ihre Schätze verkaufen können, ohne Standgebühr, aber mit vorheriger Anmeldung bei Georg Thaler unter Tel.: 971694 oder per Mail unter thaler.georgt-online.de
Willkommen sind Kinder von 8 bis 16 Jahren, kleinere Kids müssen in ständiger Begeleitung ihrer Erziehungsberechtigten sein. Gewerbetreibende und Händler sind wie immer nicht zugelassen. Parallel findet hier auch das Kinderschminken mit Lia statt. Gegen einen kleinen Unkostenbeitrag, der die Anschaffung der Theaterschminke erleichtert, kann sich der Nachwuchs hier fantasievoll schminken lassen, auch wie „anno dazumal“.
Wer lieber selbst aktiv werden möchte, kann sein Glück beim Torwand schießen versuchen. Samstag von 13 bis 18 Uhr findet die Qualifikationsrunde statt, am Sonntag werden ab 16 Uhr die Gruppensieger ermittelt und die Finalisten mit einem Wertgutschein in Höhe von 30 Euro geehrt. Für alle, die das Originelle lieben, wird eine Zeitkapsel an der Kirchfeldstraße aufgestellt. Hier sind alle Jugendlichen und Erwachsenen (die machen aber nicht beim zusätzlichen Wettbewerb mit) eingeladen, eine schriftliche Erinnerung, Botschaft oder ein Bild für die Nachwelt einzuwerfen. Die Zeitkapsel wird dann im Kettwiger Heimatmuseum, das übrigens auch am Wochenende geöffnet ist, bis zum nächsten HVV-Jubiläum in 25, 50 bzw. 75 Jahren aufbewahrt.
Am Sonntag, 6. Juli, haben außerdem die Kettwiger Geschäfte von 13 bis 18 Uhr geöffnet, so dass man die Möglichkeit hat, nicht nur übers Fest sondern auch durch die Läden zu bummeln. Der Bürgerbus verlängert seine Fahrt bis um 21 Uhr und auch die Weiße Flotte wird fahrplanmäßig Gäste an den Rand der historischen Altstadt befördern.
Natürlich wird auch für das leibliche Wohl aller Besucher an verschiedenen Gastronomieständen gesorgt. Der HVV wird außerdem mit seinem Infostand vor Ort vertreten sein, der Bücherkeller hat am Festfreitag von 9 bis 19 Uhr geöffnet und bietet auch einen Stand (vor dem Rathaus) an.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.