"Kettwig on stage" – Benefizkonzert für den Skulpturenpark

Anzeige
Junge Künstler der Musikschule Kettwig zeigen bei "Kettwig on stage" ihr Können. (Foto: Lazaridis)

Nach der großartigen Premiere von "Kettwig on stage" im vergangenen Jahr im Alten Bahnhof folgt am 24. Februar, ab 19.19 Uhr in der Kirche am Markt der zweite Konzertabend des Heimat- und Verkehrsvereins (HVV).

Das Konzept ist ganz einfach: Kettwiger Künstler gestalten gemeinsam das Programm und sorgen für beste Unterhaltung: Für Kettwiger, für Kettwig und für einen guten Zweck – in diesem Fall für den Skulpturenpark Kettwig.

Spenden für zwei neue Skulpturen

In der Kirche geht es diesmal vor allem klassisch zu. Mit dabei ist das Kettwiger Bach-Ensemble mit Werken von Fauré und Mozart. Wolfgang Kläsener spielt an der Orgel aus Camille Saint-Saens „Karneval der Tiere“. Die Altistin Julia Husmann und der Gitarrist Carsten Linck interpretieren Schubert-Lieder. Auch junge Künstler der Musikschule Kettwig, allesamt Preisträger bei „Jugend musiziert“, zeigen ihr musikalisches Können. Zudem spannt das Orchester des Theodor-Heuss-Gymnasiums einen Bogen von Barockmusik über Jazz bis zur Filmmusik. Derweil sorgt Walter Wehner, der neue Ruhrgebietsgeschichten vorstellt, für literarische Zwischentöne. Durch den Abend führen Heinz Schnetger und Peter Marx. Alle Kettwiger sind eingeladen, an diesem Abend dabei zu sein, vielfältige musikalische Beiträge  zu genießen und dabei noch die Erweiterung des Skulpturenparks zu unterstützen. "Alle Künstler verzichten auf ihr Honrorar. Das hilft uns natürlich dabei, einen möglichst hohen Spendenbetrag für die Erweiterung des Skulpturenparks zu erzielen", sagt Peter Marx.
Karten für "Kettwig on stage" sind zum Preis von 15 Euro erhältlich bei Buch Decker, Kettwig (Tel. 935077), der Buchhandlung Folgner (Tel. 84785) im HVV-Reisebüro (Tel. 2236) sowie bei Nordis - Agentur für Kommunikation (Tel. 9385417), Werdener Straße 28. Altistin Julia Husmann und Gitarrist Carsten Linck interpretieren Schubert-Lieder.Foto: Veranstalter
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.