Pilgern mit Lopina

Anzeige
Derzeit probt die Freie Theatergruppe für die Aufführung der Komödie „Pilgern – oh, Gott“ im Alten Bahnhof. (Foto: Bangert)

Kettwig. Mit ihrer Komödie „Pilgern - oh, Gott“ ist die freie Theatergruppe Lopina zu Gast im Alten Bahnhof. Das achtköpfige Kettwiger Ensemble präsentiert ihre Komödie an der Ruhrtalstraße 345 am Samstag, 21. November, ab 19.30 Uhr. Die Leitung hat der freiberufliche Regisseur Jörg Wilms.

„Wir proben jeden Freitag im Altenheim St. Josefs Haus“, erzählt Ruth Tuschen im Gespräch mit dem Kettwig Kurier. Sie ist mit 80 Jahren das älteste Ensemblemitglied. Die anderen Mitglieder seien alle jünger. „Theaterspielen hält mobil“, ist die Seniorin überzeugt.
Das Stück der freien Theatergruppe handelt von sieben Frauen, die aus unterschiedlichen Gründen den Jakobsweg erwandern. Die drei Schwestern erfüllen eine Testamentsklausel ihre Mutter, um an das Erbe heranzukommen. Eine genervte Testamentsvollstreckerin achtet penibel auf den Vollzug. Allerdings muss sie sich auch mit den anderen "Wanderdamen" auseinandersetzen. Da ist das naive Blondchen, die streng gläubige Witwe und das Hausmütterchen. Die Konflikte sind innerhalb der bunt gemischten Gruppe programmiert.
Was so alles während der Wanderung passiert, ist im November im Alten Bahnhof zu sehen.
Der Vorverkauf der Karten für die Komödie hat begonnen. Karten für 13 Euro, ermäßigt 10 Euro, sind bei Buch Decker, Tel. 935077 erhältlich.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.