"Ruhrpiraten": Mike Steinhausen liest in Kettwig

Anzeige
Mike Steinhausen liest am 22. Februar in Kettwig. (Foto: Bangert)

Mike Steinhausen wurde 1969 in Essen geboren. Er ist Polizeibeamter und war mehrere Jahre als Zivilfahnder im Bereich der Drogenbekämpfung tätig. Sein Debüt als Autor gab er mit dem zeitgeschichtlichen Kriminalroman "Operation Villa Hügel".

Am Donnerstag, 22. Februar, ist Mike Steinhausen zu Gast im Kettwiger Rathaus am Bürgermeister-Fiedler-Platz, wo er ab 19 Uhr im Ratssaal aus seinem aktuellen Roman "Ruhrpiraten" liest. Es ist eine Veranstaltung des Förderkreises der Kettwiger Stadtteilbibliothek in Zusammenarbeit mit der Buchhandlung Decker in Kettwig.
Die fiktive Handlung seines Romans spielt im Jahr 1942 im Ruhrgebiet und basiert auf reale Gegebenheiten rund um die "Edelweißpiraten", einer Widerstandsgruppe Jugendlicher gegen das Naziregime.
Der Eintritt zu der Lesung kostet 3 Euro und ist für Schüler kostenlos. Der Essener Autor Mike Steinhausen liest am 22. Februar im Kettwiger Rathaus aus seinem Roman "Ruhrpiraten".
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.