"Verliebt, verlobt, verschwunden"

Anzeige

"Verliebt, verlobt, verschwunden" ist der Titel des Theaterstücks, mit dem Kirsten Annika Lange am Freitag, 23. September, um 19.30 Uhr im Alten Bahnhof an der Ruhrtalstraße gastiert.

Sie wurde sitzen gelassen und das am Tage ihrer Hochzeit. Ihr Auserwählter
legt einen Schmierzettel mit den drei Worten „Ich kann nicht“ auf die
Schlafzimmerkommode. Verletzt und traurig sucht die Braut im traumhaften
Hochzeitskleid Zuflucht in dem „Baumhaus ihrer Kindheit“, um sich dort in
einem witzig-satirischen Selbstgespräch über Männer, Frauen und Beziehungen
auszutoben. Zum großen Vergnügen der Zuschauer. Verliebt, verlobt,
verschwunden ist ein unterhaltsamer kabarettistischer Theaterabend mit
unerwartetem Ausgang.
Die in Köln wohnende und in Essen aufgewachsene Schauspielerin Kirsten
Annika Lange spielt das Stück aus der Feder des österreichischen
Theaterautors und Kabarettisten Stefan Vögel in neuer Inszenierung. Kirsten
Annika Lange wurde in Essen geboren. Hier studierte sie Germanistik,
Anglistik und Philosophie. Bereits während ihres Studiums ließ sich Kirsten
privat als Schauspielerin ausbilden. Seitdem spielte Sie zahlreiche Rollen
und ist nicht nur als Regieassistentin, Dozentin für Schauspiel/Theater und
Co-Regisseurin tätig, sondern auch Gründerin des erfolgreichen
Tourneetheaters „Filmtheater“, das in Essen beheimatet ist.
Karten sind zum Preis von 15 Euro (ermäßigt 13 Euro) erhältlich bei Buch Decker, in Kettwig, Hauptstraße 92, Tel. 02054/935077 sowie im Alten Bahnhof Kettwig, Ruhrtalstraße 345, unter Tel. 02054/939339. Nähere Infos auch unter www.bahnhof-kettwig.de.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.