Bergbauschaden: S6-Bahnstrecke bleibt über das Wochenende hinaus gesperrt

Anzeige
Für die S6 gibt es derzeit zwischen Essen-Stadtwald und Hauptbahnhof kein Durchkommen. (Foto: Ulrich Bangert)

Aufgrund eines Verdachts auf einen Bergbauschaden bleibt die Bahnstrecke Düsseldorf- Ratingen-Essen, die von der S-Bahnlinie S 6 befahren wird, zwischen Essen-Werden und Essen Hbf über das Wochenende hinaus bis auf Weiteres gesperrt.

Schon heute Nachmittag beginnen erste Sondierungsbohrungen durch eine
Fachfirma. Die Sperrungen erfolgt in Abstimmung mit der Bezirksregierung
Arnsberg. Gemeinsam wird in der nächsten Woche über das weitere Vorgehen
entschieden.

Die S-Bahnen fahren bis Essen-Werden, zwischen Essen-Werden und Essen Hauptbahnhof wird ein Busnotverkehr eingerichtet.
Die Reisenden werden durch die Online-Auskunftssysteme über die
Änderungen im Zugverkehr informiert.

Weitere Informationen gibt es auch unter der Hotline 0180 6 464 006 (20 ct/Anruf aus dem Festnetz, Mobil maximal 60 Cent/Anruf) oder im Internet unter www.bahn.de.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.