Diebe montieren Briefkasten von Hauswand/Aktualisierung: 14.30 Uhr

Anzeige
Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kettwig holten den entwendeten Briefkasten an Land. (Foto: Freiwillige Feuerwehr Kettwig)

„Ein Briefkasten dümpelt so langsam in Richtung Mülheim“, berichtete eine Bürgerin am Montagmorgen dem Kettwig Kurier.


Sie hatte zuvor die Polizei informiert, die ihrerseits die Feuerwehr um Amtshilfe bat. Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kettwig zogen den Briefkasten nur wenig später aus dem Wasser.

„Wir gehen der Sache natürlich nach“, erklärt Dieter Pietruck von der Pressestelle der Deutschen Post. Der Inhalt des Postkastens werde sichergestellt. „Alle was noch zustellbar ist, versenden wir auch.“ Was mit nicht erkennbaren Briefen und Karten passiert, sagte er nicht. Offen blieb auch, ob die Täter Briefe öffneten und nach Wertsachen durchsuchten.

„In der vergangenen Nacht montierten mehrere Täter den Briefkasten am Zehntweg in Mülheim ab.“ Das teilte Polizeisprecher Peter Elke auf Nachfrage mit. „Zeugen berichteten, dass die Unbekannten mit einem Mercedes Vito-Transporter, amtliches Kennzeichen MH-M ?-??, unterwegs waren. Wir gehen davon aus, dass Zeugen den schwarzen Transporter nahe des Steges an der Gaststätte Alte Fähre in Kettwig gesehen haben. Hinweise auf die Täter sowie das Fahrzeug erbitten wir unter Tel. 0201 8290“, so Elke.

Inzwischen gibt es detaillierte Angaben: Die Polizei teilt mit, dass mehrere Männer am Sonntagabend gegen 22 Uhr den Briefkasten mit brachialer Gewalt aus seiner Verankerung an einer Hauswand an der Ecke Zehntweg/Bickenborn rissen. Anschließend flüchteten sie in Richtung Mannesmannallee.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.