Lustige Wackelzähne: Vorschulkinder besuchten Kettwiger Zahnarztpraxis

Anzeige
Mund auf, Augen zu! Wer hätte gedacht, dass man mit einem medizinischen Spezialgerät so tolle Dinge anstellen kann?

Ein Besuch beim Zahnarzt ist ja nicht immer ein Grund für überschwängliche Freunde. Die Wackelzähne, Vorschulkinder der Kita Rheinstraße, konnten sich aber vor Begeisterung kaum halten und wuselten voller Freunde durch die ganze Praxis. Im Rahmen eines Projektes über Berufe besuchten sie nämlich die Kettwiger Zahnärztin Dr. med. dent. Katrin Willebrand in der Altstadtgalerie.

Unter der Aufsicht von Heike Hohendahl-Kuhlmann, Leiterin der Ev. integrativen Kindertageseinrichtung an der Rheinstraße, und mit der Erlaubnis von Dr. Katrin Willebrand durften die Vorschulkinder das machen, was man normalerweise beim Zahnarzt nicht machen darf: lustig auf alle Knöpfe drücken!
Ganz spielerisch lernten die Kids, warum man während einer Behandlung den Mund ausspült oder wie das mit der Luft funktioniert, die der Arzt auf die Zähne pusten kann. Mit viel Geduld und noch mehr Humor erklärte die Zahnärztin, die auch die Prophylaxe bei den Kindergartenkindern durchführt, ihre Geräte und deren Funktion.
Und wer weiß, vielleicht waren unter den neun anwesenden Vorschulkindern Kettwigs Zahnärzte von morgen dabei? Vielleicht werden die Kinder aber auch Friedhofsgärtner oder Müllmänner? Denn auch diese Berufe haben sich die Wackelzähne ganz genau angesehen.
„Viele Kinder haben gar keine richtige Vorstellung davon, was man in welchem Beruf eigentlich macht. Deswegen versuchen wir in diesem Jahr, mit unseren Vorschulkindern möglichst viele Berufe kennenzulernen“, erklärt Heike Hohendahl-Kuhlmann.
Zumindest der kleine Andreas weiß schon ganz genau, was er einmal werden möchte: „Polizei natürlich!“
Auch wenn die diesmal nicht auf dem Programm steht. Aber die Kollegen von derFeuerwehr werden die Vorschulkinder noch besuchen und dort bestimmt genauso viel Spaß haben wie bei ihren vorherigen Ausflügen in die Berufswelt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.