Schuss auf 30-jährigen Boxer Manuel Charr

Anzeige
Ein 30-jähriger Mann aus Köln erlitt in der vergangenen Nacht (2. September) auf der Altendorfer Straße eine Schussverletzung. Nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft fiel heute gegen 0:45 Uhr ein Schuss in einem Imbiss auf der Altendorfer Straße. Der 30-Jährige wurde zunächst vor Ort versorgt, anschließend in
einer Klinik notoperiert. Lebensgefahr besteht aktuell nicht.
Direkt nach dem Schuss flüchtete der bislang unbekannte Täter.

Unter der Leitung von Kriminalhauptkommissar Max Ströbele hat die
Essener Polizei eine Mordkommission eingerichtet. Die Fahndung nach dem Täter läuft auf Hochtouren. Nach Presseangaben handelt es sich bei dem Opfer um den Boxer Manuel Charr. Der Schwergewichtler trat am 8. September 2012 gegen Vitali Klitschko an. In der 4. Runde beendete der Ringrichter den Kampf wegen einer Verletzung von Charr.

Aktualisierung:

Erste Ermittlungen führten nach Polizeiangaben zu einer Wohnung im Stadtteil Altendorf, in der sich der mutmaßliche Täter möglicherweise aufhalten sollte. Spezialkräfte der Polizei durchsuchten diese Wohnung heute gegen 09:30 Uhr. Es wurden drei Personen angetroffen. Der Gesuchte war jedoch nicht in der
Wohnung. Eine in der Wohnung anwesende Frau erlitt während der
Durchsuchung einen Schock und musste kurz ärztlich behandelt werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.