Spenden überbracht

Anzeige
Die zehnköpfige Gruppe aus Kettwig wurde in der Einrichtung Navajeevana an der Mahawela Road in Tangalla herzlich begrüßt. Weitere Infos sind im Internet unter http://www.srilanka-navajeevana.de zu finden. (Foto: privat)

Kettwig. Mit einem Scheck über 5000 Euro im Gepäck besuchte eine Kettwiger Gruppe das Projekt Navajeevana -Neues Leben.Seit über zehn Jahren unterstützen Kettwiger Bürger die Einrichtung in Sri Lanka.


1989 wurde die Einrichtung in Tangalla, Süd-Sri Lanka, gegründet. Zunächst stand die Hilfe und Integration für behinderte Kinder auf dem Programm.
Doch immer mehr Opfer des seinerzeit herrschenden Bürgerkriegs suchten die Hilfe des Zentrums. Die von der Regierung anerkannte und eingetragene wohltätige Sozialeinrichtung genießt landesweit einen guten Ruf.
Obwohl nur durch Spenden finanziert, helfen die Mitarbeiter bis heute behinderten Menschen. Vor allem im prothetischen Bereich.
Aber auch nach der Tsunami-Katastrophe unterstützte Neues Leben die zahlreichen Opfer. „Die Hilfe der Kettwiger, die seinerzeit über 150.000 Euro spendeten, ist bei den Menschen unvergessen“, sagt der Kettwiger Ananda Ratnayake. 30 Jahre war der heutige Rentner Küster der Kettwiger evangelischen Gemeinde am Markt. Bis heute fährt er einmal im Jahr nach Sri Lanka, um Neues Leben zu unterstützen.
„In diesem Jahr war eine zehnköpfige Gruppe aus der Gemeinde dabei“, erzählt Ratnayake. Ihre Hilfe sei gern gesehen. Aber auch die Tatsache, dass in Deutschland an sie gedacht werde, hinterlasse Eindruck bei den Bewohnern in der kleinen Fischerstadt im Süden des Inselstaates.
In diesem Jahr pflanzte die Gruppe zudem einen Baum, der an die Stadt Kettwig und ihre Bewohner erinnert. Eine Tafel am heimischen Baum weist nun auf die deutsche Stadt und ihre Hilfe hin.
Noch immer behandele und unterstütze die Einrichtung Neugeborende und Kinder mit Behinderungen. Durch die Prothesen versuchen die Mitarbeiter, den Betroffenen das alltägliche Leben zu erleichtern. Vielen Erwachsenen helfen sie, einen Beruf auszuüben.

Spenden kommen an


„Die Spenden kommen an“, betont der ehemalige Küster. Im kommenden Jahr wird er wieder ins ehemalige Ceylon fahren. Wer Interesse hat, ihn zu begleiten, kann sich unter Tel.: 2118 bei ihm melden.
Spenden für das Projekt im Süden Sri Lankas können auf das Konto der Evangeliscchen Kirchengemeinde Kettwig, KD Bank eG Kto.: 1010415019 BLZ.: 35060190 Verwendungszweck: Navajeevana Sri Lanka überwiesen werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.