Unfall in Werden mit Verletztem - Verursacher flüchtig

Anzeige
Essen: Gustav-Heinemann-Brücke | Von der Gustav-Heinemann-Brücke in Werden flüchtete in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag ( 1. August) ein dunkler Fiat nach einem Verkehrsunfall mit einem Fußgänger. Der 24-jährige Passant erklärte später der Polizei, er sei gegen 3:15 Uhr zu Fuß auf der linken Seite der Gustav-Heinemann-Brücke in Richtung Kettwig unterwegs gewesen. Hinter der Einmündung Laupendahler Landstraße habe er die Fahrbahnen überquert. Hierbei sei er von dem Außenspiegel einem dunklen Fiat touchiert worden und zu Boden gestürzt. Der Fiat sei, seiner Erinnerung nach, als Linksabbieger von der Laupendahler Landstraße gekommen. Durch den Sturz erlitt der 24-Jährige Verletzungen und begab sich in ein nahegelegenes Krankenhaus . Der Fahrer des Fiat habe seine Fahrt fortgesetzt, ohne sich um den Verletzten gekümmert zu haben. Das Verkehrskommissariat 2 sucht Unfallzeugen, insbesondere eine Frau, die dem Verletzten auf dem Weg ins Krankenhaus geholfen haben soll. Auch der Fahrer des Fiat wird gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Hinweise bittet unter der Tel.-Nr. 0201-829-0
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.