Essen im Finale in Bristol

Anzeige
Essen lebt mit dem Strukturwandel und stellt sich mit der Strategie "Essen.2030" der Zukunft. Die Bewerbung zur „Grünen Hauptstadt 2017“ ist ein Baustein des gesamtstädtischen Projektes. (Foto: Stadt Essen)
Die Europäische Kommission hat die Stadt Essen als eine von zwölf Bewerberstädten für die Finalrunde zur Bewerbung um den Titel "European Green Capital/ Grüne Hauptstadt Europas 2017" nominiert. Das teilt die Stadtverwaltung mit.

Essen stehe damit im Wettbewerb mit den drei weiteren Finalisten ('s-Hertogenbosch/ Niederlande, Nijmegen/ Niederlande und Umeå/ Schweden) und habe nun die Gelegenheit, die Bewerbung vor einer Jury zu präsentieren. Die Entscheidung fällt am 17./18. Juni in Bristol.

Die erneute Beteiligung der Stadt Essen am Wettbewerb „European Green Capital / Grüne Hauptstadt Europas“ der EU wurde mit großem Einsatz und persönlichem Engagement aller beteiligten Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen auf den Weg gebracht. Hierbei ist besonders hervorzuheben, dass die Bewerbung ausschließlich mit vorhandenen Personal- und Finanzressourcen gestemmt wurde.
Zur inhaltlichen und qualitativen Unterstützung der Essener Bewerbung wurde auch in diesem Jahr ein wissenschaftlicher Beirat eingebunden, der sich aus Persönlichkeiten verschiedenster Fachrichtungen des Umwelt- und Klimaschutzes zusammensetzt.

Mit der 260 Seiten starken Bewerbungsschrift schreibt die Stadt Essen das in dieser Form einzigartige Datenkompendium fort, welches mit der ersten Bewerbung erstmalig angelegt und zur Unterstützung sowie als Nachschlagewerk im Rahmen der Implementierung eines neuen Umweltmanagementsystems innerhalb der Stadt Essen genutzt werden kann.
Darüber hinaus ermöglicht diese umfangreiche Datensammlung die integrierte Betrachtung und Festlegung von Zielen für die kommenden Jahre sowie konkreter Maßnahmen und deren Umsetzung.

Die Beteiligung der Stadt Essen am Wettbewerb „Grüne Hauptstadt Europas 2017 “ und auch die letztjährige Finalteilnahme haben eine nicht zu unterschätzende positive Wirkung auf europäischer Ebene, insbesondere hinsichtlich der Inanspruchnahme von EU-Fördermitteln.

Das Kompendium der Stadt finden Sie hier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.