Kunst, oder was? Großer Streich auf dem Mühlenteich

Anzeige
Auf dem Teich schwimmen Vierecke, die wie einen umgedrehter Tisch aussehen. „Ist das Kunst oder kann das weg?“, würden sich Banausen fragen. Aber solche gibt’s in Kettwig ja nicht.
Die Kettwiger sind gewohnt, dass alles, was sich nicht praktisch erklären lässt, Kunst sein muss. So wie die Skulpturen an der Evangelischen Kirche oder die am Bürgeramt, besonders zu erwähnen sind die leeren Flaschen „Mühlenteich Art“ die monatelang im großen Teich schwammen. Also Kunst.
Bloß von wem? Der Stadtsprecher weiß nichts. Ein Bekennerschreiben liegt nicht vor, aber ein Künstler als Schöpfer der Vierecke hat sich geoutet.
Kristin Loehr zeigt im Rahmen der Kunstspur „ STÄTDCHEN“
Präsentation einer temporären Installation auf dem Mühlengraben Kettwig

Kettwiger kann auch mit Kunst
1
1
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.