Barrierefreies Kettwig für Kettwiger und Besucher? Leider NEIN!

Essen: Kettwig | Liebe FreundInnen,
will jetzt nicht nochmal alle abschreckenden Beispiele für Barrieren und Mißhandlungen gegenüber Menschen mit Handycaps in Kettwig aufzählen, die unsere BV-Vertreter und der ÖPNV/Bahn zu verantworten haben.

Jetzt eher an unseren Handel, dort, wo er kürzlich "modernisiert" hat:
Drehkreuze wie leider immernoch bei NETTO sind nicht behindertengerecht und sollten längst abgebaut sein.
Stufen am Eingang wie bei DÖBBE sind nicht mehr zeitgemäß, weil für Rollstühle/Rollatoren nicht überwindbar.

Positiv: KAISERs hat heute prompt reagiert, hat sich dafür entschuldigt, will das Problem beseitigen, deswegen das Folgende nur in Klammern:
(Spiegelglatte Bodenfliesen wie bei KAISERS bedeuten ein erhebliches Sturzrisiko für SeniorInnen und Menschen mit Gehhilfen, sind eigentlich auch verboten..)

Gäbe sicher noch mehr Beispiele, aber da ist halt jeder Bürger gefragt - genauso bei der Entscheidung, wie er sich gegenüber behindertenfeindlichen Geschäften verhält...

Dirk Overhoff
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.