Einmischung erwünscht

Anzeige
Mit großer Mehrheit gaben die Mitglieder des HVV ihrem Vorstand die Erlaubnis, sich an der Diskussion um Wohn- und Gewerbeflächen konstruktiv einzumischen.
Bei zwei Gegenstimmen und vier Enthaltungen nahmen die Mitglieder einen entsprechenden Antrag von Schatzmeister Hartmut Albrecht an.
„Wir als HVV dürfen nicht schweigend zusehen, wenn immer Grünfläche verschwindet.“ Er erinnerte an das Konzept der Gartenstadt Kettwig. Dieses dürfe nicht sang- und klanglos untergehen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.