Turm im Bau

Anzeige
Der neue Turm für das Kettwiger Rathaus ist in Bau. Der alte Turm (Foto) konnte nicht restauriert werden.

Die (Teil)-Sanierung des Rathauses Kettwig schreitet voran. Der neue Turm soll bis Ende des Jahres wieder auf dem Rathaus stehen. Das teilt die Verwaltung auf Nachfrage des Kettwig Kuriers mit.

Nach Angabe der Stadt wird der Turm in Absprache mit dem Institut für Denkmalschutz neu erstellt und auf das Dach des Rathauses aufgesetzt. Das äußerliche Erscheinungsbild bleibe erhalten. Die Maßnahme soll in diesem Jahr abgeschlossen werden. Laut Zeitplan ist die Vergabe abgeschlossen und die Arbeiten an dem Turm beginnen.
"Ein Teil der Fassade hat eine Verkleidung aus großformatigen Tuffsteinplatten. Die Vermörtelung der Platten, sowie die Verankerung ist nicht mehr standsicher. Um eine Gefährdung für Personen auszuschließen, wurde diese Fassade eingerüstet", heißt es weiter. Zur Erhaltung des äußerlichen Erscheinungsbild der Fassade plane die Immobilien-wirtschaft eine Nachverankerung der vorhandenen Tuffsteine. "Diese Vorgehensweise ist zeitlich in der technischen Planung aufwendig." Die vorhandenen Materialien entsprächen keiner Bauregelliste, Deshalb seien zusätzliche Prüfungen der Bausubstanz und statische Zulassungen, die extra auf diese Fassade zugeschnitten sind, nötig. Auch diese Vergabe werde auf Grund der Höhe öffentlich ausgeschrieben. Die Vergabe sei inzwischen erfolgt. Beginn und Ende der Bauarbeiten seien hingegen wetterbedingt. Rund drei Monate seien für die Arbeiten veranschlagt. Sie können aber nur bei bestimmten Mindesttemperaturen durchgeführt werden. Je nach Temperaturentwicklung könnten die Arbeiten bis in die Sommermonate andauern.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.