"BV IX" ist umgezogen

Anzeige
Brigitte Harti freut sich auf die neuen Räume in der ersten Etage des Neubaus des Kettwiger Rathauses. Fotos (2): Heuer

Zufrieden und mit einem Lächeln im Gesicht wartet Brigitte Harti am Montagmorgen auf die Möbelpacker. Überall stehen gepackte Kartons, leere Schränke warten auf den Abtransport in den Müll, den Keller oder die neuen Räume. Das technische Gerät, Computer, Telefone und Drucker sind abgestöpselt.

"Nein, neue Möbel gibt es nicht", erzählt Brigitte Harti. Ein Teil der gebrauchten Möbel zieht mit nach oben in die erste Etage des neuen Rathauses.
Ein muffiger Geruch kriecht derweil in die Nase, einige Feuchtigkeitsschäden werden sichtbar - jetzt wo die Wände frei sind. "Ich bin froh, dass wir endlich umziehen können", fährt Harti fort.
Seit November 2013 wies sie immer wieder auf die Feuchtigkeit hin. Zusammen mit ihrer Kollegin entrümpelte sie anfangs erst einmal altes feuchtes Papier. Teilweise strich sie persönlich die Wände der kleinen engen - dafür aber sehr hohen Räume im Erdgeschoss des alten Rathauses. Bis zu einer Höhe von rund 50 Zentimetern steigt die Feuchtigkeit vom Boden aus immer wieder in den Wänden hoch. Woher das Wasser kommt, weiß noch niemand - alle Versuche, die Räume zu trocknen, schlugen fehl.
Kurz nach acht Uhr stehen die Möbelpacker in den Räumen und Harti erklärt ihnen welches Möbel wohin soll. Den alten Räumen trauert sie nicht nach. "Im Gegenteil, wir sind froh, dass wir hier raus sind."
Ihre Kollegin, Christiane Schlich, hat ihre persönlichen Sachen bereits in das neue Büro gebracht. "Die Räume standen dort seit einigen Jahren leer", erklärt Harti beim Gang noch oben. "Sie sind heller und anders geschnitten."
Gemeinsam betreuen Harti und Schlich seitens der Verwaltung die Politiker der Bezirksvertretung IX und natürlich die Bürger des Bezirks. "Wir sind Mittler zwischen Politik, Bürgern und Verwaltung." Sie bereiten die Sitzungen der Bezirksvertretung vor und nach, bearbeiten Bürgerschreiben, beantworten Fragen der Bürger schriftlich wie mündlich. "Wir haben nahezu täglich Kontakt mit den Menschen vor Ort", erklärt Harti, die demnächst selbst Kettwigerin wird. Für die Politiker organisieren sie Ortstermine und stimmen diese mit anderen Verwaltungsstellen ab.
Immer montags bis donnerstags sind sie sicher zwischen 8 und 12 Uhr erreichbar. Freitags und an den Nachmittagen sind sie auch schon mal unterwegs und das Büro ist nicht besetzt. Per Mail sind die Damen der "BV IX" unter info@bv9.essen.de erreichbar.
Und was wird aus den leergezogenen Räumen im alten Rathaus? "Die Idee mit dem Cafe schwebt ja weiter im Raum. Aber wir haben keine Kenntnisse, wer Interesse bekundet hat. Wir wissen auch nicht, ob diese Pläne noch akut sind und wann etwas passiert." dh
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.