Jetzt wählen: Blitzmarathon kommt

Anzeige
Am ersten europaweiten Blitzmarathon sind allein acht Messteams der Polizei im Essener Stadtgebiet für 24 Stunden auf Raserjagd. (Foto: RIR)

Kettwig. Der nächste Blitzmarathon steht am Donnerstag, 16. April, an und die Essener können über die Kontrollstellen mitbestimmen. Über die Internetseite der Polizei Essen kann jeder ab sofort sein Votum abgeben.

„Die Auswahl der Kontrollstellen erfolgte nach den sich dort ereigneten Verkehrsunfällen mit Personenschäden oder hohen Sachschäden“, erklärt Polizeisprecher Peter Elke gestern auf Nachfrage.
Zusätzlich seien besonders schützenswerte Bereiche (Schulen, Kindergärten, Altenheime, Krankenhäuser) und einige sogenannte „Wutpunkte“ aufgenommen worden. Letztere hatten meist Anwohner aus ihren Stadtteilen gemeldet.
Im Essener Stadtgebiet stehen 18 Messpunkte zur Wahl. Über sie können die Bürger nun abstimmen. An den Kontrollpunkten mit den meisten Stimmen werden am 16. April dann die Messgeräte aufgebaut.
Auf der Internetseite des Polizeipräsidiums Essen (https://www.polizei.nrw.de/essen) ist sie unter https://www.polizei.nrw.de/essen/artikel__11074.ht... zu finden.
Wird einer der Messpunkte aus der Liste angeklickt, öffnet sich ein E-Mail-Fenster. „Dort können die Bürger ihre Wahl begründen und natürlich auch ihr Interesse an einer vor Ort-Einladung bekunden“, erklärt der Polizeisprecher.
„Zusätzlich bieten wir den Bürgern, die sich beteiligen, an, sie an dem Tag vor Ort mit Hintergrundmaterial zu versorgen“, kündigt Elke an.
Nach Ende der Wahl würden Teilnehmer für die Sonderaktion ausgelost. „Die Gewinner werden kurz vor dem europaweiten Marathon informiert, wann und wo ‚ihr‘ Blitzer aufgebaut wird“, erläutert Elke das weitere Prozedere.
Allerdings stehe die Polizei nicht nur an den veröffentlichten Punkten. „Wir setzen an dem Tag in jeder unserer vier Inspektionen jeweils zwei Messteams ein. Und die bleiben während der 24-stündigen Dauer des europaweiten Blitzmarathons nicht nur an den genannten Stellen“, warnt Elke. Die Veröffentlichung sei also kein Freifahrtschein für Raser.
Außerdem seien auch die städtischen Radarteams an dem Tag unterwegs.


In Essen stehen derzeit 18 mögliche Messpunkte zur Auswahl:

Bochumer Landstraße,
Krayer Straße, Friedrich-Ebert-Straße, Schützenbahn, Katzenbruchstraße,
Moltkestraße zwischen Huttropstraße und Steeler Straße, Raadter Straße (in
Höhe der neuen Grundschule), Rosastraße, Franziskastraße, Graf-Zeppelin-
Straße, Marie-Juchacz- Straße (im Bereich des Knotens Langenberger Straße)
Heisinger Straße (zwischen Elsaßstraße und Ostpreußenstraße), Helenenstraße
(in Richtung Altendorfer Straße), Heßler Straße (im Bereich der 30er-Zone/ Bereich
A 42-Unterführung), Dellwiger Straße (im Bereich der Schule / des S- Bahnhofs),
Zollvereinstraße (im Bereich der Viktoriastraße), Karnaper Straße (im Bereich des
Kanals und im Bereich Waldeney) und Reuenberg (im Bereich der Schule Zone
30).
An der Wahl kann sich jeder beteiligen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.