S 6 fährt ab Mittwoch wieder

Anzeige
Mit rund 750 Kubikmeter Flüssigbeton verfüllten die Spezialisten den Berbauschaden in den vergangenen Tagen. (Foto: Ulrich Bangert)

Essen. „Nein, der Sturm der vergangenen Tage hat die Verfüllungsarbeiten am Bergschaden auf der S 6-Strecke nicht beeinträchtigt“, sagt Frank Nobis.

Der Mann von der Deutschen Bahn Netze erklärt heute am frühen Morgen, „dass wir gerade die letzten Arbeiten an den Gleisen durchführen. Anschließend folgen noch einige Messungen. Danach schalten wir die Oberleitung wieder ein.“ Rund 750 Tonnen Flüssigbeton pumpten Spezialisten in den Tagesbruch an der Strecke der S 6 zwischen Werden und dem Essener Hauptbahnhof auf Höhe der Eschenstraße.

Die wegen des Bergbauschadens zwischen Essen-Werden und Essen Hauptbanhof gesperrte Strecke der S-Bahn-Linie S 6 werde am Mittwoch, 1. April, zu Betriebsbeginn für den Bahnverkehr in beiden Richtungen freigegeben. „Reisende können die Züge der S 6 dann wieder in beide Richtungen nutzen. Der Ersatzverkehr mit Bussen wird ab Mittwoch eingestellt“, ergänzt Bahnsprecherin Sonja Stötzel. Die Strecke war seit Freitag, 20. März, gesperrt.

Hintergrundinfos finden Sie hier
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.