S 6: Und sie quiescht weiter

Anzeige

Kettwig. Über sechs Wochen ist es her, dass die Deutsche Bahn Schleifarbeiten an der S-Bahnstrecke entlang der Ruhrtal-/Ringstraße durchführte. Kurz danach entstanden Pfeifgeräusche.

Nach Angaben der Bahn sollten sie von Tag zu Tag leiser werden und nach spätestens sechs Wochen verschwinden.
Doch sie sind noch immer da, teilt eine Leserin mit. Und sie führt Lärmmessungen durch. Der durchschnittliche Geräuschpegel liegt danach am Abend bei 40 bis 55 Dezibel (dB). Kommt eine S-Bahn aus Richtung Düsseldorf steigt er auf 70 dB an. Fährt sie indes in Richtung Düsseldorf sind es sogar 86 dB. Zuviel findet nicht nur sie.
Die Bahn versendet auf Nachfragen nur vorformulierte Briefe. Es handele sich um Fahrgeräusche, die „subjektiv als lauter empfunden“ werden. Auffallend sind die Unterschiede schon. Ob die gesetzlich erlaubt ist, darüber kann man sich streiten. Die Bahn aber reagiert bislang nicht.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.