Bürger - und Polizeifest: Varieté der GdP

Anzeige
Das Bürger- und Polizeifest lädt zu Tanz und einem attraktiven Show-Programm am Samstag, 29. Oktober, ins Hotel Franz, Steeler Straße 261, ein. Foto: GdP

Der Kartenvorverkauf zum Bürger- und Polizeifest im Festsaal des Hotels "Franz" am Samstag, 29. Oktober, hat begonnen. Unter dem Motto "Varieté der GdP" lädt die Gewerkschaft der Polizei ab 18.30 Uhr zu einem turbulenten Abend mit Show und Tanz ein.

"Auch in diesem Jahr leistet die Gewerkschaft der Polizei (GdP), Kreisgruppe Essen/Mülheim, einen Beitrag zum kulturellen Programm der Stadt. Bereits zum 67. Mal veranstalten wir das große Bürger- und Polizeifest", sagt der GdP-Kreisgruppenvorsitzende Heiko Müller. Dabei sei es der GdP gelungen, Künstlerinnen und Künstler zu verpflichten, die in der Branche Rang und Namen haben und für Extraklasse stehen.

Magische Momente



So führt Maxim Maurice, der zweifache Preisträger des Magischen Zirkels von Deutschland, die Zuschauer zauberhaft durch das diesjährige Programm und begeistert mit seinen Illusionen das Publikum. Beste Visiual Comedy Acts bietet Herr Niels mit seiner außergewöhnlichen Körperbeherrschung und Bühnenpräsenz. Die bei vielen Stammgästen beliebte Comedy in Action wird in diesem Jahr von Ebel & Mai präsentiert.
Mit dem Riesenballon entführt Volker M. Meier die Besucher des Varieté in eine verträumte Unterwasserwelt. Das Licht seiner Leuchtshow wird Spuren hinterlassen. Im weiteren Verlauf des Abends präsentiert Remmi von Demmi ein einzigartiges Musik-Comedy-Live-Spektakel. Nach dem rund zweistündigen Programm, das um 20 Uhr beginnt, wird sich die Tanzfläche sicherlich schnell füllen: Denn die PAN Party Band spielt sowohl aktuelle Chart-Hits als auch Musikklassiker.
Wer dabei sein möchte, kann Eintrittskarten ausschließlich im Vorverkauf zum Preis von 29,90 Euro (inklusive kalt-warmen Buffet vor Beginn des Festprogramms) erwerben. Karten gibt es ab sofort im Polizeipräsidium unter Telefon 0201/829-2408.
„Wir freuen uns, einmal mehr das traditionelle Fest im Inklusionsbetrieb des Hotels Franz für alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt Essen anbieten zu können“, so Kreisgruppenvorsitzender Heiko Müller. Er verspricht einen kurzweiligen Abend, an dem die Essener Bevölkerung mit ihrer Polizei feiern kann.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.