Am Sonntag geht's los

Anzeige
Die DJK Mintard II kommt noch nicht so recht aus den Startlöchern. Foto: Bangert
 
Gegen Dornap-Düssel hatte die DJK-Reserve das Nachsehen. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Die DJK Mintard steigt bereits am kommenden Sonntag in die Meisterschaftssaison ein


Die Mintarder Fußballer konnten ihren Titel beim Preußen Cup nicht verteidigen. Dennoch gehen Ulf Ripke und seine Spieler zuversichtlich in die neue Saison der Bezirksliga, die am Sonntag beginnt. Der FSV Kettwig hat noch eine Woche mehr, um sich endgültig fit zu machen.

DJK Mintard I gegen ESC Rellinghausen 1:3
Im Viertelfinale des Preußen Cups traf Mintard auf seinen alten Trainer Marco Guglielmi. Es begann schon unglücklich, ganz früh musste Lukas Grötecke verletzt runter, für ihn kam Silas Baffour. Marco Brings präsentierte sich stark gegen seinen alten Club, war bei Mintard Dreh- und Angelpunkt, auch ohne den gesperrt fehlenden Mathias Lierhaus. Nach einer Viertelstunde fiel das nicht unverdiente 1:0 für die DJK. Brings setzte sich auf links durch, brachte den Ball herein, der ESC-Schlussmann ließ das Leder prallen. Hussein Klait hatte mitgedacht, stand goldrichtig und vollendete zur Führung. Später hatten die Blau-Weißen sogar die Möglichkeiten zum 2:0, doch diesmal war der Keeper aufmerksamer. Der erste Durchgang gehörte Mintard, es war ein Spiel auf taktisch hohem Niveau, dem allerdings die Chancen fehlten. Rellinghausen hatte sich etwas vorgenommen, startete mit einem tollen Angriff über die rechte Seite und erzielte schnell den Ausgleich. Nun wurde das Spiel intensiver und schneller, nach feinem Pass durch die Mintarder Schnittstelle konnte Rellinghausen in Führung gehen. Der Landesligist stand nun sicher, Mintard kam einfach nicht mehr durch. Es wurde hitziger, die gelben Karten häuften sich. Der ESC beschränkt sich nur noch auf Konter, konnte mit dem 3:1 durch den quirligen Japaner Yokozawa die Entscheidung erzwingen. Aufgrund der deutlichen Steigerung in der zweiten Halbzeit war der Sieg verdient für den ESC Rellinghausen.

Neue Saison mit Spannung erwartet


SSVg Heiligenhaus gegen DJK Mintard I 2:0

Mit knappem Kader angereist, unterlagen die Mintarder am Heiligenhauser Sportfeld durch zwei späte Gegentore. Die erste Halbzeit gehörte den Mintardern, aber bei der einzigen Chance reagierte der SSVg-Keeper hervorragend. Im zweiten Durchgang kamen die Gastgeber auf, trafen nach 68 Minuten, dem Tor ging ein perfekter Hackentrick voraus. In der 87. Minute gab es Elfmeter, ein Heiligenhauser war im Strafraum nur noch per Foul zu stoppen. Die Hausherren konnten zum 2:0 Endstand verwandeln.
Nun kann Trainer Ulf Ripke in einem finalen Testspiel gegen die ESG noch einmal die aktuelle Form seiner Spieler überprüfen, dann wird es ernst. Am Sonntag beginnt die mit Spannung erwartete neue Saison in der Bezirksliga. Als Vorjahresvierter gilt die DJK als einer der Aufstiegskandidaten. Burgaltendorf spielt Landesliga, Frohnhausen in einer anderen Gruppe. Den Dritten Winfried Kray konnten die Blau-Weißen bei Preußen Cup bezwingen. Allerdings werden auch die starken Teams von Genc Osman Duisburg und DJK Vierlinden zu beachten sein. Zum Auftakt kommt mit den Sportfreunde Hamborn II ein Aufsteiger in die Aue. Die Reserve der 07er ist schwer einzuschätzen, wurde aber immerhin souverän Meister der Duisburger Kreisliga.

Knappe Kader

RuWa Dellwig gegen FSV Kettwig I 2:1
An der Levinstraße musste Trainer Slako Franjic mit wenigen Akteuren auskommen. Der Kader war durch Verletzungen und Urlaube extrem ausgedünnt. Auch musste
sich Coach Franjic von Spielern trennen, die nicht seine Linie mitgehen wollten.
Nach recht ereignisarmer erster Halbzeit gingen die Kettwiger durch Yazdan Afshang in Führung. Doch der hoch gewettete Gastgeber schlug zurück, dies gleich doppelt. Bei diesem knappen 2:1 Erfolg der Hausherren blieb es dann. Der FSV Kettwig testet nun an der Ruhrtalstraße gegen Ülküspor Remscheid.

TSV Einigkeit Dornap-Düssel gegen DJK Mintard II 2:0
Die DJK-Reserve kommt nach einer exzellenten Spielzeit zurzeit nicht aus den Startlöchern. Durch etliche Abgänge dürfte ein ähnlich gutes Abschneiden in dieser Saison kaum zu wiederholen sein. Mit spärlicher besetzter Reservebank reiste Trainer Daniel Molitor zum Silberberger Weg. Nach neun Minuten geriet sein Team in Rückstand, der sich nach 33 Minuten noch vergrößerte. Dabei blieb es auch, nun kommt TuSpo Saarn in die Mintarder Aue.

Torreiche Partien

SSVg Heiligenhaus II gegen FSV Kettwig II 3:5
Auf dem Heiligenhauser Sportfeld ging es speziell im ersten Durchgang hoch her.
Innerhalb von neun Minuten trafen David Lüttenberg, Alexander Wolsing und wieder David Lüttenberg zu einer satten 3:0 Führung. Erst nach einer halben Stunde konnten der gastgebende B-Ligist treffen, legten sofort ein zweites Tor nach. Alexander Wolsing stellte aber prompt einen sicheren Abstand her. In der Pause wurden etliche Wechsel vorgenommen, dies tat der bis dato fröhlichen Torejagd auf beiden Seiten nicht wirklich gut. Immerhin konnte David Lüttenberg auf 5:2 erhöhen, mit dem Schlusspfiff durften auch die Hausherren, immerhin Reserve eines Landesligisten, noch einmal jubeln.

ASV Tiefenbroich II gegen FSV Kettwig II 6:4
Wieder fielen reichlich Tore. Nicolas Bogdahn traf per Elfmeter, zur Pause lag der FSV jedoch mit 1:3 hinten. Christian Kehrmann, Julian Lüttenberg und Julian Gerstenberg brachten die Kettwiger Reserve jeweils näher, doch der Gegner hatte immer eine Antwort parat.

So rollts Leder

Donnerstag, 10. August:
18.30 Uhr: DJK Mintard I gegen ESG 99/06, Durch die Aue.

Sonntag, 13. August:
13 Uhr: DJK Mintard II gegen TuSpo Saarn, Durch die Aue.
15 Uhr: DJK Mintard I gegen SF Hamborn II, Durch die Aue.
15.15 Uhr: FSV Kettwig I gegen Ülküspor Remscheid, Ruhrtalstraße
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.