Auf högschtem Niveau

Anzeige
Die Mintarder U15 Mädchen stehen kurz vor dem Titelgewinn. Foto: Bangert
 
Vor der Partie gegen Mönchengladbach fehlte der Schluck aus der Zielwasserpulle. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Ohne zu spielen, konnten die U17 Mädchen den Klassenerhalt in der Niederrheinliga feiern

Die Mintarder U17 Mädchen werden auch in der nächsten Saison in der Niederrheinliga spielen. Auch U13 und U15 sind auf Erfolgskurs. Die Kettwiger A-Junioren gaben noch einmal alles, die blau-weissen B-Junioren sind fast gerettet.

Auch in der kommenden Saison wird es in Mintard Fußball „auf högschtem Niveau“ geben. Die U17 Mädchen und ihr Trainer Thorsten Eichholz durften vorzeitig jubeln: Der Tabellenletzte 1. FC Mönchenglabach hatte keine Lust mehr und trat gar nicht erst an. Somit hatten die Blau-Weissen kampflos den Klassenerhalt in der Niederrheinliga geschafft. Ein sechster Platz ist schon eine tolle Leistung. Mit einem Sieg im abschließenden Heimspiel gegen den TSV Urdenbach könnte Mintard sogar noch um zwei Tabellenplätze klettern. Das neue Trainerteam Thomas Neumann und Marvin Robert kann sofort mit der Planung für die neue Saison in der Niederrheinliga beginnen.

Auf dem Zahnfleisch

Die U15 Mädchen gaben die ersten Punkte ab. Gegen einen sehr defensiv eingestellten Gegner vom „Frauentraditionsverein“ FSC Mönchengladbach hatten die Mintarder Mädchen das Spielgeschehen zwar jederzeit im Griff. Allerdings hatten sie wohl vor dem Spiel vergesen, einen kräftigen Schluck aus der Pulle mit dem Zielwasser zu nehmen. Was auf das Tor ging entschärfte die sehr gute Keeperin aus Mönchengladbach. Großes Pech hatte Lucie Letmathe, deren Schuss in der Schlussphase an die Torlatte ging. Trainer Thomas Neumann hatte ein 0:0 der besseren Art gesehen: „Die Mädchen haben alles gegeben und sich viele Torchancen erspielt. Personell gehen wir zurzeit auf dem Zahnfleisch. Wegen mehrere Verletzungen und diversen Konfirmationen fehlten heute fünf Spielerinnen. Am nächsten Samstag zum Saisonfinale in Gerresheim wird es wohl auch nicht besser werden. Trotzdem bin ich zuversichtlich, dass sich die Mädels für eine tolle Saison belohnen und den Titel holen werden.“
Die Mintarder U13 Mädchen siegten mit 5:0 gegen die Sportfreunde 07. Trainer Marvin Robert konnte sich über Tore von Tine Friedemann (2), Miranda Bierbrauer, Paula Letmathe und Sarah Schroeder freuen. Der Tabellenzweite ist bis auf vier Punkte an Spitzenreiter Frintrop heran gerückt. Weiter geht’s beim Vierten in Niederwenigern.

Spektakulär

Noch einmal spektakulär ging es beim Spiel der Kettwiger A-Junioren gegen den ESC Preußen her. Der Auftakt wurde völlig verpennt, nach nur 24 Minuten lagen die Gastgeber mit 0:4 hinten. Doch was Moral und Kampfgeist angeht, kann man dem Team in dieser Saison nichts nachsagen. Ibrahima Diallo und David Butgereit verkürzten bis zur Pause. Zwar stellte der Favorit mit zwei weiteren Treffern nach der Pause die weichen, doch der FSV hatte immer noch einen Pfeil im Köcher: Mit dem Schlusspfiff erzielte Arber Sada den dritten Kettwiger Treffer. Trainer Efthimios Mpalntoumis konnte stolz seine auf seine Jungs, die bis zum letzten Moment alles gegeben hatten.
Die Mintarder B-Junioren lagen gegen den ETB SW Essen II nach 50 Minuten aussichtslos mit 0:3 hinten. Das Team von Trainer Jens Erbslöh bäumte sich noch einmal auf und konnte durch Julian Kolar verkürzen. Dann schweiften die Blicke von der Aue auf die anderen Plätze. Später konnte Entwarnung gegeben werden: „Nichts passiert. Die Konkurrenz hat auch verloren.“ Der direkte Abstieg ist kein Thema mehr für Mintarder. Allerdings schwebt immer noch ein möglicher Abstieg von Rot-Weiss Essen II in die Leistungsklasse im Raum. Nun wird es also richtig spannend. Punktgleich mit Frintrop und Niederwenigern geht es in den letzten Spieltag der Leistungsklasse. Beim bereits abgestiegenen FC Stoppenberg soll nun ein Sieg her, das müsste dann endgültig reichen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.