Das dynamische Duo

Anzeige
 

Spiele der Fußballer: Mintards Asse stechen, den Damen gelingt Überraschung


DJK Mintard und FSV Kettwig siegten jeweils souverän in ihren Heimspielen,
dem TuS Breitscheid war auswärts der Erfolg verwehrt. Mintards Damen gelang gegen den Tabellendritten ESG eine dicke Überraschung.

DJK Mintard I gegen ASV Wuppertal 5:0
Das dynamische Duo ist wieder voll da! Marco Brings und Mathias Lierhaus erlegten den zuletzt starken ASV Wuppertal quasi im Alleingang. Trainer Marco Guglielmi hatte endlich wieder einen gut besetzten Kader zur Verfügung, so ergab sich ein dominanter Auftritt der Gastgeber, der in einen überzeugenden Sieg mündete.
In der 21. Minute verwandelte Marco Brings einen Elfmeter, kurz darauf war Mathias Lierhaus zur Stelle, mit seinem 3:0 kurz vor der Pause besiegelte Marco Brings endgültig die Wuppertaler Niederlage.

29 Saisontreffer

Auch im zweiten Durchgang waren die Beiden noch nicht „satt“, der Mintarder Goalgetter Lierhaus traf zu 29. Mal in dieser Saison, Brings legte sein drittes Tor des Tages nach und steht mit 20 Treffern auch sehr gut da.
Am Donnerstag geht es nach Werden. Hier kämpft der Gastgeber gegen den Abstieg und darf vor allem im heimischen Löwental nicht unterschätzt werden.

DJK Mintard Damen gegen ESG 99/06 3:2
Immer besser in Form kommen Mintards Damen in ihrer ersten Senioren-Spielzeit. Trainer Stefan Budde konnte besonders mit der starken Schlussphase sehr zufrieden sein.
Nach einer halben Stunde gingen die Gäste in Führung, doch Maren Schönherr konnte fünf Minuten später wieder ausgleichen. Kurz vor der Pause gelang der ESG das 2:1, mit diesem Resultat ging es auch in die Kabinen. Nach dem Seitenwechsel bekamen die Mintarderinnen das Spiel immer besser in Griff, der Ausgleich lag in der Luft.

Jubel

Nach 67 Minuten war es dann soweit, Luisa Buschmann konnte über ihr 2:2 jubeln. Nun wollte die DJK mehr und wurde auch belohnt, als Maren Schönherr eine Viertelstunde vor dem Ende einnetzen konnte. Diesen Vorsprung gaben die Gastgeberinnen nicht mehr her. Durch den vierten Sieg in Folge kletterten die Mintarder Kickerinnen auf den achten Rang, haben durchaus eine noch bessere Platzierung im Blick.
Am Donnerstag steht in Mintard das Achtelfinale des Kreispokals an. Die DJK ist klarer Favorit, Gegner Blau Gelb Überruhr wurde unlängst in der Liga mit 14:0 nach Hause geschickt.

FSV Kettwig I gegen VfL Kupferdreh 4:0
Als die Schiedsrichterin an der Ruhrtalstraße angepfiffen hatte, entwickelte sich von Anfang an eine einseitige Begegnung. Zwar dauerte es bis zur 31. Minute, dass Max Reimann die Führung erzielen konnte. Doch spätestens nach dem 2:0 durch Tobias Schwachmit dem Pausenpfiff war der 14. Saisonsieg in trockenen Tüchern.
Im zweiten Abschnitt folgte die Kür, der Tabellenletzte, der auf etliche Routiniers zurückgreifen musste, war nicht in der Lage, souverän auftrumpfende Kettwiger zu gefährden. Pascal Schlenkermann und Johannes Döbbe sorgten mit ihren Treffern dafür, dass sich das Resultat mit einem standesgemäßen 4:0 den Kräfteverhältnissen annäherte.


Zurzeit Sechster

Das Team von Slavko Franjic ist zurzeit Sechster und liebäugelt sogar noch ein wenig mit einer noch besseren Platzierung. Nach dem Wochenspieltag geht es am Sonntag zur ESG 99/06, die die FSVler soeben in der Tabelle überholen konnten. Das Hinspiel im Oktober wurde durch ein spätes Gegentor unglücklich mit 0:1 verloren.

SG Unterrath II gegen TuS Breitscheid I 3:1
Am Franz-Rennefeld-Weg legte der TuS einen absoluten Fehlstart hin. Nach 25 Minuten lag das Team von Trainer Eckard Lindner bereits mit 0:3 hinten. Nun ging es nur noch darum, Willen zu zeigen und das Ergebnis kosmetisch „aufzuhübschen“. Dies gelang, Normann Klinkhammer konnte auf 1:3 verkürzen.

FSV Kettwig II gegen SV Isinger 0:1
In der 66. Minute fiel der einzige Treffer des Tages, die Gäste aus Kray jubelten über ihren Auswärtserfolg. Die Kettwiger Reserve steht in der Rückrunde weiterhin prächtig da, muss aber immer noch aufpassen, nicht wieder in die Abstiegszone zu geraten. Beim direkten Verfolger Heisinger SV II wäre am Donnerstag daher ein Sieg Goldes wert.

So rollt‘s Leder:


Mittwoch, 13. April:
19.45 Uhr: TuS Breitscheid I gegen ASV Tiefenbroich II, Mintarder Weg.

Donnerstag, 14. April:
19 Uhr: Heisinger SV II gegen FSV Kettwig II, Uhlenstraße.
19.30 Uhr: SC Werden-Heidhausen gegen DJK Mintard I, Löwental.
19.30 Uhr: DJK Mintard Damen gegen BG Überruhr, Durch die Aue.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.