Derbysieg! Mintard feiert nach überlegen geführtem Spiel

Anzeige
 
Geburtstagskind Lenni Wallner

Meisterschaftsspiel Donnerstag, 12.03.2015
C-Junioren Leistungsklasse
DJK Blau Weiß Mintard-FSV Kettwig 2:0 (1:0)

In der C-Jugend herrschen auf der Lokalebene Kettwig/Mintard in diesem Jahr klare Verhältnisse. Denn die Mintarder C-Junioren siegten in beiden Meisterschaftsspielen gegen den FSV mit zwei Toren Differenz und sprangen dadurch in der Tabelle kurzfristig auf Platz 3. Kam Kettwig im Hinspiel noch zu einem Treffer, gab es im Rückspiel kaum Probleme für die Mintarder Abwehr. Im Gegenteil: Mangels Konzentration und Konsequenz im Abschluss versäumten es die Mintarder ihr Torverhältnis deutlich zu verbessern.

Bereits in den ersten drei Spielminuten hatten Maurice Oebel und Janik von der Burg glasklare Einschusschancen. Doch in beiden Fällen spielten scheinbar die Nerven einen Streich, knapp scheiterten beide bei ihren guten Möglichkeiten. Weiter ging es auch danach überwiegend in eine Richtung, während Mintard wenig Mühe hatte, den FSV vom eigenen Tor fern zu halten. Yannick Koch scheiterte ebenfalls knapp (6.), während Maurice Oebel überrascht von einer guten Chance wurde und der Ball in aussichtsreicher Situation vom Fuß sprang (10.).

Da es nach guten Spielzügen im Anschluss bei Mintard haperte, holte Tim Schlunken in der 16. Minute einfach mal den Hammer raus. Aus 20 Metern schlug sein Schuss unhaltbar für Niclas Luhrenberg ein. Eine verdiente und überfällige Führung. Kettwig verstärkte nun die Offensivbemühungen, konnte aber lediglich auf Standards hoffen. Denn dort hätte man die körperliche Überlegenheit der überwiegend älteren Spieler ins Spiel bringen können. Doch weder aus dem Spiel heraus noch aus einige Eckbällen resultierten Chancen, die

Geburtstagskind Lenni Wallner

im Tor der Gastgeber zu Paraden hätten veranlassen können.

Mintard nutzte weiterhin Ballgewinne zu schnellen Vorstößen. Tim Schlunken konnte bei Schussversuchen jedoch mehrfach im letzten Moment geblockt werden (28. 43. und 51.), Julian Kolar scheiterte einmal knapp und bei einem weiteren Versuch am guten Torhüter Luhrenberg (35. und 44.). In der 2. Hälfte war Mintard noch dominanter. Das Spielgeschehen wurde in Kettwigs Hälfte verlagert. Bei Ballverlusten wurde sofort nachgesetzt, so dass viele Bälle umgehend zurück erobert werden konnten. Kettwig wurde einzig mit einem lang geschlagenen Ball gefährlich, bei dem sich Lenni Wallner wachsam zeigte und weit vor dem Tor klärte. Nachdem Oscar Speight und Tim Röder mit Weitschüssen scheiterten (53. und 55. ), konnte Maurice Oebel einen über die Viererkette geschlagenen Ball erlaufen und über den heraus gelaufenen Torhüter Luhrenberg heben. Damit war das Spiel entschieden. Im Anschluss scheiterte Janik von der Burg nach 30 Meter-Sprint, brauchte sich aber nicht mehr zu ärgern. Das Derby wurde anschließend abgepfiffen und hatte mit Mintard einen verdienten Sieger gefunden.

Für Mintard geht es bereits am Montag, 16.03. um 18.00h in der ersten Runde des Mülheimer Stadtpokals beim Dümptener TV (2. in der Mülheimer Kreisklasse) weiter.


Es spielten:

Lenni Walner, Max Schüngel, Tim Röder, Jan Hündlings, Alexandro Fengler, Nias Allmann, Nico Erbslöh, Janik von der Burg, Oscar Speight, Maurice Oebel, Tim Schlunken, Yannick Koch, Lennart Wessing, Julian Kolar , Sven Figur und Nick Ruthmann
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.