Die Kettwiger Jugendturniere zu Pfingsten

Anzeige

Das Wetter spielt mit, die Kinder und Jugendlichen bieten herzerfrischenden Fußball, die Verpflegung ist bestens. Grund genug für die Verantwortlichen der Jugend beim FSV Kettwig, zu strahlen.

Doch ein wenig bedrückt blicken die FSVler auf die Plätze: wo es früher zu Pfingsten immer vor kleinen Fußballern nur so gewimmelt hatte, klaffen jetzt deutliche Lücken. Für die Jüngsten, die Bambini, ergab sich keine Spielmöglichkeit, auch bei den ältesten Jugendklassen der B- und A-Junioren fand kein Turnier statt. Rasches und frustriertes Fazit der rührigen Veranstalter: „Das Nichtvorhandensein eines Kunstrasens trägt dazu bei, dass nur ein abgespeckte Version des Traditions-Turniers stattfindet. Es wird also wirklich Zeit, dass die Kettwiger Kinder wenigstens in den Genuss eines Kunstrasenfeldes kommen!“

Jeder gegen Jeden

Bei den F1-Junioren tragen sieben Teams auf zwei Feldern eine Spielrunde Jeder gegen Jeden aus. Gespielt wird nach „Fairplay“-Regeln, also ohne Schiedsrichter. Jugend-Geschäftsführer Gunther Paas pfeift zentral an und nach zwölf Minuten wieder ab. Der Ausrichter FSV stellt gleich zwei Mannschaften, wobei das zweite Team die Partien noch zum Üben nutzt. Die Trainer Thomas Görtz und Klaus Wolters haben jedenfalls alle Hände voll zu tun: „Super, Matthias!“ oder „Lukas, mehr zum Ball arbeiten!“ Auch auf Asche kann man gut Fußball spielen: die Kettwiger Erstvertretung zeigt ihr beachtliches Können, muss sich allerdings dem Lokalrivalen SC Werden-Heidhausen durch ein – zugegeben schön herausgespieltes – Kontertor geschlagen geben. Der Frust über die Niederlage sitzt nicht tief, denn schnell geht es wieder ans Glücksrad, dem Trikot-Stand wird ein weiterer Besuch abgestattet. Hier sind Leibchen der Bundesligaclubs, der Nationalelf und des FC Barcelona zu günstigen Kursen zu haben, beim Fortuna-Shirt wollen die potenziellen Käufer aber noch den Kursverfall abwarten.

Stadion-Kuchen

Am Kuchenstand gibt es auch Waffeln und als absolutes Highlight ein Gebäck in Stadion-Form. Köstlicher Marmorkuchen mit Schoko-Stücken, Smarties und Lollipos als Flutlichtern. Lecker! Prompt sind Kettwigs Kicker wieder versöhnt mit sich und der Welt.
Und warten auf den Kunstrasen…
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.