Die Trainer sind zufrieden

Anzeige
FSV-Stürmer Jojo Döbbe behauptet das Leder. Foto: Bangert
 
Voller Einsatz beim Kettwiger Marvin Töpfer. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Die heiße Vorbereitungsphase für die neue Saison der Fußballer beginnt nun

Das erste Fazit klang sowohl bei der DJK Mintard als auch dem FSV Kettwig so richtig gut. In etlichen Testspielen boten die Blau-Weißen und die Rot-Weißen ansprechende Leistungen, obwohl die strapazierten Muskeln schmerzten.

Die Mintarder waren gerade erst aus Laer zurückgekehrt. Noch am Vortag hatten Trainer Ulf Ripke und seine Mannen dort sage und schreibe sechs Stunden auf dem Fußballplatz verbracht, abends noch gefeiert, sonntagmorgens mit einem Waldlauf das Trainingslager abgerundet.

Ein Dutzend Tore

DJK Mintard I gegen SC Oberhausen 12:0
Unter diesen Voraussetzungen war natürlich nicht viel zu erwarten gegen den SC Oberhausen. Der Spielclub stieg mit 20 Punkten Vorsprung in die Bezirksliga auf, hat sich enorm verstärkt und möchte auch in der höheren Spielklasse eine gute Rolle spielen. Der SC lief also mit breiter Brust, die DJK dagegen mit schweren Beinen auf. Doch erstens kommt es anders…
Ein sattes Dutzend Treffer gelangen den Blau-Weißen gegen die Blau-Gelben. Es trafen Rückkehrer Andreas Kniep (4), Jannis Grube (2), Niko Krause (2), Marco Brings, Mathias Lierhaus und Lucas Kwiatkowski per Elfmeter. Das Dutzend voll machte Komi Vedo Houndoh. Coach Ripke war stolz auf seine Jungs, beeilte sich aber, auf die Euphoriebremse zu treten: „Es läuft mir fast schon ein bisschen zu gut.“

1. FC Wülfrath gegen DJK Mintard I 2:4
Wülfrath hatte den Aufstieg in die Landesliga nur hauchdünn im Entscheidungsspiel verpasst. Doch Mintard ist in erstaunlicher Frühform: Das dynamische Duo Marco Brings und Mathias Lierhaus brachte die Gäste vor der Pause mit 2:0 in Führung. Die Gastgeber kam zwar etwas heran, doch Alfio Verzi und Komi Vedo Houndoh sorgten endgültig für den so nicht unbedingt einkalkulierten Sieg.
Ab Samstag rollt das Leder beim Preußen Cup im Essener Norden. Kreisligist ESG 99/06 ist der Auftaktgegner, einen Tag später nimmt es der VfB Essen-Nord mit dem Titelverteidiger Mintard auf.

„Jungs ziehen gut mit“

Der FSV Kettwig testet zurzeit auf Teufel komm‘ raus. Trainer Slavko Franjic hat einen großen Kader: „Alles ok. Jeder bekommt seine Spielzeiten. Von daher sind die Ergebnisse sekundär, denn mit schweren Beinen kann man durchaus mal ein Spiel verlieren. Wichtig ist, wer sich wie auf welcher Position beweist. Die Jungs versuchen alles und ziehen gut mit. Die Trainingsbeteiligung ist top, das Tempo stimmt. Das ist das Wesentliche.“

FSV Kettwig I gegen Union Mülheim 4:0
Der Gast wurde früh durch einen Treffer von Johannes Flatow überrascht. In einer energischen Schlussphase machte Kettwig den Sack endgültig zu. Kevin Baisch traf im Doppelpack, auch Alexander Hörster durfte ein Tor bejubeln.

SV Concordia Oberhausen gegen FSV Kettwig I 2:2
An der Concordiastraße gingen die Gäste ganz früh durch Kevin Baisch in Führung, fingen sich jedoch nach 20 Minuten den Ausgleich. Auch als Yazdan Afshang kurz nach Wiederanpfiff das 2:1 gelang, antworten die Gastgeber prompt, in dem sie einen Strafstoß verwandelten.

FSV Kettwig I gegen SuS Haarzopf 0:4
Kurz vor der Pause ging der Bezirksliga-Absteiger an der Ruhrtalstraße in Führung. In den letzten 20 Minuten mussten die Kettwiger weitere drei Gegentore einstecken.
Nun geht es sonntags gegen die Tgd Essen-West und am Dienstag gegen den Bader SV weiter.

Reserven suchen noch ihre Form

ASV Mettmann II gegen DJK Mintard II 6:3
An der Hasseler Straße stand es nach nur 37 Minuten 5:0 für die Gastgeber. Mettmann wechselte zur Pause neunmal aus, Marco Langer und Timo Müller verkürzten auf 2:5. Kurz vor dem Ende traf Marco Langer ein zweites Mal. Weiter geht es daheim gegen den SV Raadt.

FC Saloniki gegen FSV Kettwig II 4:0
Beim A-Ligisten gab es nichts zu holen für die Mannschaft von Trainer Vangeli Mpalntoumis.

Sportfreunde 07 II gegen FSV Kettwig II 1:7
Deutlicher Auswärtssieg beim zukünftigen Ligagefährten. Nun reist die FSV-Reserve zur Union nach Solingen. Demnächst werden drei Spieler aus dem vorläufigen Kader der Erstvertretung dazu stoßen.

So rollts Leder:

Samstag, 22. Juli:
13.40 Uhr: DJK Mintard I gegen ESG 99/06, Seumannstraße.

Sonntag, 23. Juli:
13 Uhr: DJK Mintard II gegen SV Raadt, Durch die Aue.
15 Uhr: FSV Kettwig I gegen Tgd Essen-West, Ruhrtalstraße.
15 Uhr: BSC Union Solingen gegen FSV Kettwig II, Teichstraße.
17.30 Uhr: DJK Mintard I gegen VfB Nord, Seumannstraße.

Dienstag, 25. Juli:
19.15 Uhr: FSV Kettwig I gegen Bader SV, Ruhrtalstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.