Dreimalige Führung reichte nicht

Anzeige
Den Mintarder B-Junioren reichte im Spitzenspiel eine dreimalige Führung nicht aus. Foto: Archiv
 
Die Kettwiger A-Junioren behielten im Kreispokal die Oberhand. Foto: Archiv
Essen: Kettwig-Kurier |

Spiele der Jugendfußballer: Die Mintarder B-Junioren unterlagen im Spitzenspiel


Eine erfolgreiche Pokalwoche sorgte für zufriedene Mienen bei den Jugendfußballern. Doch in der Meisterschaft lief es gar nicht rund, nur die blau-weißen C-Juniorinnen konnten punkten. Gleich dreimal konnten die Mintarder B-Junioren einen Vorsprung nicht halten und unterlagen im Spitzenspiel.

Ihre erste Niederlage mussten die U17 Mädchen in der Niederrheinliga hinnehmen. Gegen Thomasstadt Kempen unterlagen die Mintarder Mädels trotz bester Torchancen unglücklich mit 2:4 Toren. Für die DJK trafen Lena Frütel zum zwischenzeitlichen Ausgleich und Ronja Rauch zum 2:4 Endstand. Nach vier Spielen liegen die Mintarderinnen mit sieben Punkten auf dem sechsten Platz und empfangen nun am Sonntagmorgen den FC Kray.
Den dritten Sieg im dritten Spiel holten die U15 Mädchen. In Hattingen siegten die Mintarderinnen bei den Sporfreunden Niederwenigern verdient mit 3:1 Toren. Nach dem Führungstreffer durch Leah Malek schnürte Mellissa Greding in der zweiten Halbzeit ein Doppelpack und sorgte für die Entscheidung. Zurzeit belegt das Team den zweiten Platz hinter Rot-Weiss Essen, das ein Spiel mehr absolviert hat. Ende Oktober müssen die U15 Mädchen erneut in Niederwenigern antreten, denn im Viertelfinale des Kreispokals gibt es ein Wiedersehen. In der ersten Runde siegten die Schützlinge von Trainer Thomas Neumann nach einer kämpferisch sehr guten Leistung. Gegen Adler Union Frintrop gab es ein 4:2, die Treffer erzielten Jule Hupe (3) und Ikram Buick.

Turbulente Schlussphase

Ebenfalls eine Runde weiter sind die Mintarder C-Junioren. Sie siegten gegen die SG Kupferdreh/Byfang verdient mit 4:0, Justin Morr (2), Ben Oesterwind und Joshua Kremer trafen. Im Achtelfinale des Kreispokals geht es Anfang November zum VfB Frohnhausen.
Gegen Adler Union Frintrop lag das Team schon nach einer Viertelstunde mit 0:3 aussichtslos hinten. Am Ende standen eine 0:9 Niederlage und die Erkenntnis, dass es hier ganz schwer wird, die Klasse zu halten. Nun reisen die Mintarder als Vorletzter zum Schlusslicht nach Frohnhausen - Abstiegskampf pur!
Die B-Junioren bezwangen im Lokalderby den FSV Kettwig mit 5:1, hier trafen Jan Hasanov (2), Tim Schlunken, Maurice Oebel und Daniel Küperkoch ins Schwarze. In der nächsten Runde erwartet Mintard den FC Kray. Genau gegen diesen Kontrahenten gab es das Spitzenspiel der Leistungsklasse. Daniel Küperkoch sorgte für das 1:0 und Hoffnung im blau-weissen Lager. Mit dem Pausenpfiff gelang den Gästen der Ausgleich. Nias Liam Allmann besorgte die erneute Führung, doch Kray kam nach 55 Minuten zum 2:2. In der 77. Minute legte Mintard durch Maurice Oebel zum dritten Mal vor, das sollte doch nun endgültig reichen. Tat es aber nicht, in einer turbulenten Schlussphase drehte Kray das Spiel noch zu seinen Gunsten.

Pokalgegner steht noch nicht fest

Die A-Junioren des FSV Kettwig reisten im Pokal zu Blau Gelb Überruhr. Nach 29 Minuten brachte Niklas Dittert die Gäste in Führung, Jannis Mpalntoumis machte fünf Minuten vor dem Abpfiff mit seinem 2:0 den Sack zu. Der Gegner in der 3. Runde steht noch nicht fest, die Partie zwischen Al Arz Libanon und Yurdum Spor wurde abgesetzt. In der Leistungsklasse unterlagen die FSVler gegen Niederwenigern mit 0:9 Toren. Direkt in der ersten Minute ging der Tabellenprimus in Führung, baute diese mit dem Pausenpfiff auf 2:0 aus. Im zweiten Durchgang zeigte sich die ganze Klasse der Gäste aus Hattingen, die Kettwiger durften mit anschauen, wie Niederwenigern davonziehen konnte. Nach dieser im Prinzip aber schon vorher einkalkulierten Niederlage soll nun der Schalter schnell wieder umgelegt werden. Nun gilt es nämlich, am Samstag um 15 Uhr beim Mitaufsteiger in Bredeney wieder zu punkten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.