FC Kettwig 08 gegen Tgd Essen-West 0:0

Anzeige

Der FC Kettwig 08 nährt sich mühsam wie das sprichwörtliche Eichhörnchen, ein erstes „Nüsschen“ reicht bestimmt nicht zum „Überwintern” - schon gar nicht, wie in dieser Saison, bei sechs Absteigern.

Das Wiedersehen mit der Turngemeinde Essen-West, einst stolzer Landesligist und nun in den Niederungen der Bezirksliga angekommen, bescherte den ehemaligen „Westlern“ Michael Kalusche, Wolfgang und Markus Dymala immerhin den ersten Punkt. Das war es aber schon mit den guten Nachrichten, denn ein 0:0 ohne große Höhepunkte blieb vieles schuldig.
In der 65. Minute wechselte Trainer Markus Dymala erstmals, brachte Michael Kalusche für Kapitän Philipp Klink. Wenig später ersetzten Björn Förster und Daniel Petz ihre Mitstreiter Jassin Attalauziti und Timo Büscher. Eine einzige gelbe Karte musste Schiedsrichter René Gröll zücken - ein weiterer Hinweis auf fehlende Brisanz. Dann war Schluss, der erste Punkt im Sack, aber viele Fragen blieben noch offen.
Mit seinem mageren Punktekonto ist der FC beileibe nicht allein in der Liga, gleich acht Teams haben nach dem vierten Spieltag erst vier oder weniger Zähler vorzuweisen. Jetzt geht es ans Schemmannsfeld, an der Stadtgrenze zu Oberhausen, nahe dem Centro, gelegen. Beim starken SC Frintrop hängen die Trauben hoch – die Nord-Essener sind schon so richtig in Fahrt, während man beim FC noch grübelt, woran es hapert.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.