FSV verpasst Überraschung nur knapp

Anzeige
(Foto: Bangert)

Keine Überraschungen brachte der letzte Spieltag für die Fußball-Amateure. Während Bezirksligist Blau-Weiss Mintard sein Heimspiel gegen den Tabellenletzten SC Velbert II erwartungsgemäß gewann, musste sich der FSV Kettwig in der Kreisliga A dem Spitzenreiter Winfried Kray knapp geschlagen geben.

Blau-Weiss Mintard gegenSC Velbert II 6:2


Um die "goldene Ananas" ging es im letzten Meisterschaftsspiel für beide Teams: Mintard hatte den vierten Platz sicher, während die Gäste als Tabellenletzter bereits als Absteiger feststanden. Beim ungefährdeten 6:2-Erfolg waren es erneute Mathias Lierhaus (3) und Marco Brings (2), die mit ihren Toren die Partie gewissermaßen im Alleingang entschieden. Den sechsten Mintarder Treffer steuerte Julian Piontek zum Sieg bei.

Winfried Kray gegen FSV Kettwig 3:1


Ein Sieg der Kettwiger beim Spitzenreiter und Aufsteiger Kray wäre schon eine faustdicke Überraschung gewesen und hätte der tollen Rückrunde der Schützlinge von Trainer Slvako Franjic die Krone aufgesetzt. Am Ende musste sich der FSV jedoch den Krayer knapp geschlagen geben. Dabei hielten die Gäste lange mit und wehrten sich nach Kräften. Und als Tim Hitzegrad in der 71. Minute den Ausgleichstreffer erzielte, waren die Kettwiger ganz nah dran an der Überraschung. Doch in der Schlussphase war es Bünyamin Topuz, der Kray erneut in Führung brachte (81.) und in der Nachspielzeit mit seinem zweiten Treffer für die Entscheidung sorgte. Der FSV kann mit dem sechsten Tabellenplatz sehr zufrieden sein und hat damit das vor der Saison von "Sladdi" Franjic ausgegebene Ziel erreicht.

Blau-Gelb Überruhr gegen Blau-Weiss Mintard II 9:1


Eine in dieser Höhe überraschende Klatsche kassierte die DJK-Reserve in Überruhr. Dabei hatte alles recht gut begonnen für die Blau-Weissen, die bereits nach acht Minuten durch einen Treffer von Luca Gysbers in Führung gingen. Doch das war´s auch schon mit der Mintarder Herrlichkeit, denn fortan bestimmte Überruhr das Geschehen auf dem Platz und überrollte die Gäste regelrecht. Bis zum Halbzeitpfiff drehten die Blau-Gelben den Rückstand in eine 5:1-Führung. Nach dem Seitenwechsel wurde es dann richtig peinlich für die Mintarder, die noch vier Treffer von Mohamed Issa kassierten. Somit beendet die DJK-Reserve die Saison in der Kreisliga A auf dem zehnten Tabellenplatz.

Teutonia Überruhr gegen FSV Kettwig II 5:2


Die Niederlage schmerzte die FSV-Reserve nicht sonderlich. Schließlich war der Klassenerhalt schon vorzeitig in trockenen Tüchern, so dass die Gäste ohne Druck in die Partie gehen konnten. Bis zur Pause hielten die Kettwiger auch sehr gut mit und konnten durch Fabian und Nicolas Bogdahn die frühe 2:0-Führung der Platzherren ausgleichen. Kurz vor der Pause ging Überruhr dann erneut in Führung. Nach dem Seitenwechsel schaffte es die FSV-Reserve dann nicht mehr, das Spiel zu drehen, sondern musste noch zwei weitere Treffer hinnehmen. Am Ende steht für die Kettwiger der 11. Tabellenplatz.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.