Gelungener Abschluss

Anzeige
DJK Mintard besiegt Wermelskirchen mit 3:0

Schon vor dem Abpfiff kam weihnachtliche Stimmung auf. Ein entspannter Trainer verteilte Lebkuchen an die Ersatzspieler, konnte die letzten Minuten der Qualifikationspartie mit einem breiten Grinsen im Gesicht genießen. Die A-Jugend der DJK Blau Weiß Mintard erreichte mit einem 3:0 gegen den SV Wermelskirchen die Hauptrunde des Niederrheinpokals.
Trainer Dirk Kaltenpoth sah einen gelungenen Abschluss eines tollen Jahres. Zuvor hatte sich sein erfolgsverwöhntes Team allerdings über weite Strecken schwer getan. Wermelskirchen war ein unbequemer Gegner, hatte zwar wenig vom Spiel, stand aber sicher und hatte einen richtig guten Mann im Kasten. Auch ohne die verletzten Nils Kaltenpoth und Tobias Kolb sowie den gesperrten Jonas Wessel dominierten die Mintarder von Beginn an, fanden durch gekonnte Ballstafetten zur Sicherheit, zeigten sich aber im gegnerischen Strafraum zu harmlos. Im Abschluss hakt es, weiß Kaltenpoth: „Uns fehlt ein echter Stürmer!“
Antreiber Marvin Robert überragte mit riesigem Laufpensum und klugen Pässen, gerade über Marco Langer-Jordy lief viel auf dem Flügel, doch das starke Offensiv-Duo Niko Krause und Max Lüke fühlt sich bekanntlich eher im Mittelfeld wohl. So dauerte es bis zur 17. Minute, nach einer schönen Kombination konnte Lüke die 1:0 Führung erzielen. Die Gäste kamen nun besser zurecht, in der 34. Minute hatte DJK-Torwart Lars Fleischer Glück, als zunächst ein Stürmer völlig freistehend daneben köpfte und kurz darauf das Leder an den Pfosten klatschte.
Im zweiten Durchgang entwickelte sich eine zähe Partie, da Wermelskirchen kaum noch Anstrengungen unternahm, die solide DJK-Defensive zu bedrängen, die beiden Innenverteidiger Pascal Biedenweg und Justin Valasek brauchten kaum noch ihr Können zu zeigen.
In der 74. Minute fiel die Entscheidung, Marvin Robert krönte seine Leistung und hielt aus der Distanz drauf. Der Flachschuss wurde noch abgefälscht, das 2:0 machte alles klar. Fünf Minuten später steckte Marvin Robert durch, Max Lüke markierte ohne Mühen seinen zweiten Treffer. Mintard wartet nun gespannt auf die Auslosung. Wer wohl im Januar Gegner sein wird?
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.