Hallenspiele der Jugendfußballerinnen

Anzeige
Die U13 Mädchen mit ihrem Trainer Marvin Robert hatten in der Halle viel Spaß.

In der Halle des Gymnasiums Mülheim-Heißen richtete die DJK Mintard die Hallenspielrunde des Kreises für Mädchen aus und bekam viel Lob für die gelungene Veranstaltung.

Auch sportlich stimmte es, Mintard stand in allen vier Altersklassen im Endspiel! Drei Vizetitel und eine Meisterschaft feierten die DJK-Mädchen zum Jahresabschluss bei der Hallenmeisterschaft.
Die U11unterlag im Endspiel gegen die als Gäste eingeladenen Mädchen von Adler Frintrop, waren mit dem Erreichen des Finales aber beste Mannschaft des Kreises Süd-Ost.

Ebenfalls bis ins Finale drangen die U13 Mädchen von Trainer Marvin Robert vor. Gegen Niederbonsfeld erzielte Melissa mit einem trockenen Schuss das 1:0, traf auch noch den Pfosten. Niederwenigern hatte keine Chance gegen die spielfreudigen Mintarderinnen, die durch Treffer von Melissa, Tine und Fiona mit 3:0 gewannen, Paula scheiterte noch am Pfosten. Gegen den FC Kray, der mit etlichen groß gewachsenen Spielerinnen dominierte, unterlagen die Blau-Weißen im Finale, waren aber stolz auf das Erreichte.

Noch erfolgreicher waren die Mädels der U15, die den FC Kray im Finale mit 2:0 besiegen konnten und sich damit für die Zwischenrunde der FVN-Futsalmeisterschaft qualifizierten. Jule und Malena trafen im Finale und sorgten für einen tollen Jahresabschluss des Teams um Trainer Thomas Neumann.

Äußerst unglücklich verlor die U17 ihr Finalspiel gegen SuS Niederbonsfeld. Zehn Sekunden vor dem Ende bekamen die Hattingerinnen einen sehr fragwürdigen Strafstoß zugesprochen und kamen so zum Ausgleichstreffer. Das nachfolgenden Sechsmeter-Schießen konnten die Mintarderinnen nicht für sich gewinnen.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.