Handball-Verbandsliga: KTV erkämpft sich Remis beim TV Ratingen

Anzeige
Nikolai Lenz und der KTv erkämpften sich einen Punkt in Ratingen. (Foto: Bangert)
Einen durchaus versöhnlichen Jahresausklang feierten die Verbandsliga-Handballer des Kettwiger TV. Nach einer durchwachsenen Leistung sicherten sie sich im Abstiegsduell beim Tabellenletzten TV Ratingen ein 31:31 (20:15) und überwintern auf dem zehnten Tabellenplatz.
Dabei sah es allerdings lange Zeit eher nach einer Niederlage aus, mit dem sich die Mannschaft von KTV-Trainer Stefan Klung in die Pause über Weihnachten und Silvester verabschieden wollte. Klung erinnert sich: „Wir haben taktisch gar nicht so schlecht gespielt, doch individuell wieder zu viele Fehler gemacht. Vor allem in der Deckung, die zuletzt so gut funktioniert hat, ging lange Zeit kaum etwas zusammen.“
Doch zum Glück fand Klung in der Kabine genau die richtigen Worte. Fortan stand die Deckung sicherer, die Torhüter agierten konzentrierter und auch im Angriff wurden die sich bietenden Chancen sicherer verwertet. Direkte Folge war ein 11:3-Lauf zwischen der 30. und der 45. Spielminute. Zwar konnte der KTV diesen Vorsprung nicht über die Zeit bringen. lag sogar drei Sekunden vor Schluss mit 31:30 in Führung, doch trotz des Remis war es für Klung nach der unkonzentrierten Leistung vor der Pause doch ein Punktgewinn.
Weiter geht es für die Mannschaft von Coach Klung mit einem Heimspiel. Am Samstag, 12. Januar, gastiert um 18 Uhr der Tabellenvierte TB Wülfrath in der Sporthalle des THG
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.