Heining unbezwingbar - Fußballer starteten erfolgreich in die Rückrunde / FSV Kettwig seit 274 Minuten ohne Gegentor

Anzeige
Mit 3:4 verlor Fußball-Bezirksligist Blau-Weiß Mintard daheim gegen TuSEM Essen. Dieser Test war nur wenig aussagekräftig, da die DJK mit einer besseren B-Elf antrat. Das frühe 0:1 für den Kreisligisten aus dem Essener Norden konnte Marco Langer-Jordy in der 17. Minute ausgleichen. Mit einem Doppelschlag ging der TuSEM nach einer Stunde mit 3:1 in Führung, aber durch Treffer von Marvin Robert und Pascal Eichholz gelang den Mintardern der Ausgleich. Fünf Minuten vor dem Abpfiff fiel noch der Siegtreffer für
 

Zufriedene Gesichter allerorten: Mit dem zweiten 1:0-Sieg in Folge verbesserte der FSV Kettwig seine Position, die Mintarder Reserve besiegte den Tabellenführer, während sich die Kettwiger Zweitvertretung auf den fünften Tabellenplatz vorschieben konnte.

Preußen Eiberg gegen FSV Kettwig 0:1

Die Kettwiger reisten mit einer Rumpftruppe zum Auswärtsspiel bei Preußen Eiberg. Auf der Bank saßen neben Ersatzkeeper Kiri Karathanasis nur noch Carsten Schlieper, Lars Thom und erstmals seit langem wieder der Langzeitverletzte Robin Littmann. Dennoch fuhren die Kettwiger den dritten Sieg in Serie ein und erwiesen sich bei ihrem 1:0-Erfolg einmal mehr als Minimalisten. Hinter der stabilen Abwehr stand erneut Maximilian Heining zwischen den Pfosten, der nun schon zum dritten Mal unbezwungen blieb und auf nunmehr stolze 274 Minuten ohne Gegentor verweisen kann.
Dabei deutete schon alles auf ein mageres 0:0 hin, doch fünf Minuten vor dem Abpfiff gab der Unparteiische Elfmeter für die Gäste. Abdel El Ouriachi schritt zur Tat, versenkte das Leder zu seinem 15. Saisontor. Damit war der mittlerweile sechste Auswärtssieg in trockenen Tüchern. Die Kettwiger holten bisher auf fremden Plätzen mehr Punkte als daheim an der Ruhrtalstraße.
Der FSV bleibt damit auf dem sechsten Rang, hat aber den Rückstand auf die beiden vor ihm liegenden Teams verkürzen können. Am Sonntag geht es gegen den Bezirksliga-Absteiger Steele, der den zweiten Tabellenplatz belegt und acht Punkte mehr auf dem Konto hat als der FSV.

DJK Mintard II gegen Winfried Kray 3:0

Der bisher ungeschlagene Tabellenführer aus Kray hatte in der Winterpause kräftig eingekauft, sich mit namhaften Akteuren aus höheren Ligen verstärkt.
Da wollte die DJK in diesem absoluten Spitzenspiel nichts anbrennen lassen, bot mit Neuzugang Lars Zabinski, Niko Krause, Daniel Litchfield, Marco Brings, Mathias Lierhaus und dem genesenen Julian Piontek gleich sechs Akteure der Bezirksligatruppe auf. Alle Zuschauer die den Weg nach Mintard gefunden hatten, sahen ein Fußballspiel auf ganz hohem Niveau. Mehr an Tempo und Spielkultur von beiden Mannschaften geht fast nicht mehr. Winfried Kray drückte mit enormem Tempo aufs Tor, doch die DJK-Abwehr behielt immer den Überblick. Mintard setzte immer wieder gefährliche Konter, ein Schuss von Mathias Lierhaus landete am Pfosten. Die Gastgeber wurden immer stärker, Kray konnte keinen kontrollierten Spielaufbau mehr verzeichnen. In der 41. Minute war es dann soweit: Goalgetter Enes Tas erzielte nach einem herrlichen Spielzug das verdiente 1:0, so ging es dann auch in die Halbzeit.
Kurz nach der Pause wurde der Gast durch eine gelb-rote Karte dezimiert, Mintard erspielte sich eine Torchance nach der anderen, Kray fand fast gar nicht statt. Enes Tas hielt aus 20 Metern drauf, sein Schuss landete unhaltbar im Winkel. Nur vier Minuten später war es Mathias Lierhaus, der mit dem 3:0 das Spiel für die Blau-Weißen entschied. Mintard II rückte bis auf zwei Punkte an den Tabellenführer heran, steht nun auf einem direkten Aufstiegsplatz.
Nun reisen die Mannen von Coach KD Wurbs zum punktgleichen Dritten nach Bredeney, dann gibt es eine englische Woche, Niederwenigern III kommt in die Ruhraue.

SF Niederwenigern III gegen FSV Kettwig II 1:2

Besonders im ersten Durchgang präsentierte sich das Team in einer tollen Verfassung. Das vor dem Spiel erwartete schnelle Offensivspiel der Hattinger wurde komplett unterbunden, selbst konnte der FSV den Ball schön in den eigenen Reihen halten und immer wieder gefährlich vor dem gegnerischen Tor auftauchen.
Einzig die knappe 1:0 Pausenführung war zu bemängeln, von den Tormöglichkeiten her wäre mehr drin gewesen. Die Führung erzielte nach einer Viertelstunde der unwiderstehliche „Knipser“ David Schliephake mit seinem 16. Saisontreffer nach schöner Vorarbeit durch seinen Bruder Jannik.
Im zweiten Durchgang kippte das Spiel zunächst ein wenig, die Hausherren kamen jetzt besser ins Spiel und machten Druck. Nach einer Einzelaktion musste Kettwig dann auch in der 56. Minute den Ausgleich hin nehmen.
Doch die FSV-Reserve fand zurück ins Spiel und belohnte sich 15 Minuten vor dem Ende. Christian Kühnel passte zu Pascal Hermanspann, der den Torwart mit einem Schuss ins lange Eck überwinden konnte.
Bei diesem Ergebnis blieb es. Eine wirklich sehr ordentliche Mannschaftsleistung mit einem starken Keeper Kiri Karathanasis sicherte den Dreier. Durch den zehnten Saisonsieg kletterte der FSV auf den fünften Platz der Kreisliga B.

ESC Rellinghausen III gegen FC Kettwig 08 1:4

In einem Freundschaftsspiel siegte der FC Kettwig beim ESC Rellinghausen III. Den Führungstreffer der Gastgeber glich David Steuke nach 40 Minuten aus. Nach einer Stunde sorgte Steuke für das 2:1, welches Kevin Maskow kurz darauf noch ausbaute. In der 82. Minute fiel das 4:1 durch Timo Munsch, ein gelungener Test für das Team von Trainer Lars Ramrath. Das nächste Testspiel steigt beim C-Ligisten VfB Frohnhausen.

Sonntag, 8. Februar

DJK Mintard I gegen Duisburger SV (15 Uhr, „Durch die Aue“)
FSV Kettwig I gegen SpVgg Steele (15 Uhr, Ruhrtalstraße).
FSV Kettwig II gegen SpVgg Steele II (13 Uhr, Ruhrtalstraße).
Fortuna Bredeney gegen DJK Mintard II (15 Uhr, Meisenburg).
VfB Frohnhausen III gegen FC Kettwig 08 (11 Uhr, Helmut-Rahn-Sportanlage)

Dienstag, 10. Februar

DJK Mintard II gegen SF Niederwenigern III (19.15 Uhr, Durch die Aue)
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.