Heisinger SV II gegen DJK Mintard 1:6

Anzeige
Trainer Marco Guglielmi konnte zufrieden sein mit dem Auftakt – seine Mintarder begannen furios, wollten die Begegnung früh für sich entschieden. Bereits nach 15 Minuten führte das junge Team mit 3:0, Marco Langer mit einem Schuss aus 20 Metern, Sebastian von Ryn nach einem Eckball und Lukas Grötecke nach feiner Einzelleistung erzielten die Mintarder Treffer. Die völlig harmlosen Heisinger Gastgeber konnten in der 18. Minute verkürzen, zu nachlässig hatte die DJK-Abwehr nur zugeschaut.
Mintard ließ viele Gelegenheiten aus, sonst wäre der Vorsprung deutlicher ausgefallen. Nach der Pause verflachte die Partie gänzlich. Heisingen versuchte, sich mit überhartem Einsteigen Respekt zu verschaffen, Mintard verwaltete erst einmal das Ergebnis, ließ den Ball in den eigenen Reihen laufen. Die Hausherren warteten mit zuweilen brutalen Fouls auf, in kürzester Zeit hagelte es fünf gelbe Karten sowie einen gelb-roten Platzverweis.
Ab der 70. Minute zog Mintard wieder an, Lukas Grötecke traf mit einem Schlenzer von der Strafraumkante. Tobias Kolb und Timo Müller legten nach, ein deutlicher 6:1 Erfolg spiegelte die Leistungsunterschiede beider Teams nur halbwegs wider. Jetzt kommt mit der ESG ein Konkurrent um die vorderen Plätze nach Mintard.

Tabelle
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.