Juniorinnen Team startet erfolgreich in die Saison

Anzeige
Am vergangenen Samstag war das Juniorinnen Team der Spielgemeinschaft der Ratingen Goose Necks und der Hilden Wains, die „Juniors“, zu Gast bei den Neunkirchen Nightmares.
In den ersten zwei Innings beschnupperten sich die Teams und die Pitcher und Batter testeten die Strike Zone des Umpires aus. Für die Gastgeberinnen warf Jana Wagschal, für die SG Ratingen/Hilden startete Sea Sefo im Pitcher Circle. Sie hielt den gegnerischen Angriff gut unter Kontrolle und das Feld tat zumeist fehlerfrei seine Arbeit, so dass es nach zwei Durchgängen 3:2 für die Gastgeberinnen stand.

Dann gingen die „Juniors“ zum dritten Mal in den Angriff. Aileen Stöcker war es, die durch einen mächtigen Double die Fesseln der Offensive sprengte und sich Respekt verschaffte. Durch einige BB und Fehler der Nightmares füllten sich alle Bases und es konnten auch drei Runner scoren, aber auch Sea Sefos Single zauberte zwei weitere Punkte auf das Scoreboard. Nach dem dritten Angriff stand es somit 3:8 für die „Juniors“. Diesen Vorsprung wollten sie unbedingt halten.

Sefo wurde etwas müde, sie verschenkte drei Base on Balls und gab einen Basehit ab, dennoch stand das Feld hinter ihr. Nach einem OBR fing Jenny Lanzerath souverän einen Flyball am Second Base und 3rd Base Spielerin Jule Elstermeier verwerte sogar einen Überwurf an ihr Base am guten Ende in ein Aus von ihrer Schwester Stina Elstermeier an der Homeplate. So gelangen den Neunkirchnerinnen nur drei Punkte und die „Juniors“ behielten ihren Vorsprung, der nun jedoch auf 6:8 abgeschmolzen war.

Im vierten Angriff gelang es Melina Schobel bei zwei Aus - sich durch einen schönen Basehit auf der ersten Base zu positionieren, dann stahl sie sich bis zum zweiten Base und auf einen wild pitch sogar bis zum dritten Base vor. Die ihr folgende Catcherin Stina Elstermeier ließ es ordentlich krachen und holte den wichtigen Punkt für die „Juniors“ durch einen fulminanten Triple nach Hause bevor ein K den Angriff beendete.

Bei den „Juniors“ übernahm nun Laura Thaqi den Pitcher Circle und erwischte den Nightmares Angriff eiskalt. Es folgten neben einem Basehit drei schnelle Ground-Outs und die „Juniors“ durften bei einem Spielstand von nun 6:9 wieder an den Schlag!

Lead Off Sarah Kirchhoff gab durch ihren Single die Richtung vor und Jule Elstermeier folgte ihr durch einen weiteren Single, während Anne Brandt durch einen Behinderung vom Catcher die erste Base zugesprochen bekam. Kirchhoff konnte durch einen passed Ball punkten, doch Elstermeier erwischte es an der dritten Base, auch Stöcker ging aus. Zwei Aus und noch ein Runner in scoring Position, als Laura Thaqi nachzog. Auch ihr gelang ein grandioser Triple, womit sie Brandt nach Hause holte und sich selbst an der dritten Base in Lauerstellung begab. Und das lauern lohnte sich, auch Thaqi konnte auf einen WP scoren bevor den Gastgeberinnen das dritte Aus gelang.

Die „Juniors“ mussten nun den Spielstand von 12:7 weiter verteidigen. Das gelang auch ganz gut, sie ließen nur einen Punkt zu bevor das Inning beendet werden konnte. Auf Neunkirchener Seite pitchte nun Eliza Langenbach. Offenbar kamen die „Juniors“ hiermit gar nicht zurecht. Sowohl im sechsen als auch im siebten Angriff gab es jeweils „Three Up Three Down“, und es konnte kein „Junior“ auch nur die erste Base erreichen.

Doch auch Thaqi hatte den gegnerischen Angriff im Griff. Die Neunkircherinnen mussten im sechsten Inning ihre ersten drei Schlagleute punktlos auf die Bank zurücksetzen. Bei einem Spielstand von 12:7 griffen die Gastgeberinnen zum letzten Mal an. Thaqi machte mit einem eröffnenden K klar wo es lang gehen sollte. Ein Basehit von Langenbach brachte die Verteidigung ein wenig ins Wanken, Thaqi vergab ein BB und Langenbach punktete durch ein Ground Out ihrer Mitspielerin. Zwei Aus, Spielstand 12:8 – würden die „Juniors“ die Nerven behalten und das letzte rettende Aus machen, ja, sie taten es. Thaqi beendete das Inning wie sie es eröffnet hatte mit einem K und die „Juniors“ fuhren nach ihrem ersten Saisonspiel mit einem Sieg nach Hause.

Besonders hervorzuheben an diesem Tag ist der erste Einsatz von Maike Pfitzmann und die tolle Leistung als Team. Obwohl aus zwei Vereinen zusammengesetzt hat an diesem Tag eine für die andere gekämpft und viele tolle Einzelleistungen von ALLEN zwölf Spielerinnen haben den Erfolg gebracht! Weiter so „Junior“s, es ist eine Freude Euch zuzusehen!

An Christi-Himmelfahrt am 14.05.2015 fahren die „Juniors“ zu den Wesseling Vermins. Spielbeginn ist 11:00 Uhr. Zuschauer sind herzlich willkommen!


Von Nicole Buchert
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.