KSV Tischtennis: 1. Herren dominieren SVM III, 3. Herren punkten gegen Überruhr!

Anzeige
Spieler des Tages: Marco Kullik (1. Herren)
Essen: Kettwig | Mit einem 9:5 über den derzeitigen Tabellenneunten SV Moltkeplatz III hat sich die 1. Herrenmannschaft des KSV eine gute Ausgangsposition dafür verschafft, auch in der kommenden Saison 2015/2016 wieder überörtlich an die Tische gehen zu können.
Bei 5 bis 6 noch ausstehenden Spielen der Mannschaften, die auf den Abstiegsrängen liegen, können diese die Kettwiger mit ihrem komfortablen Punktestand von 18-14 allenfalls noch ein-, aufgrund des wesentlich besseren Spielverhältnisses aber nicht mehr überholen. Spieler des Tages war diesmal Marco Kullik, der neben seinen beiden Einzeln gegen das im Vergleich zur Hinrunde verstärkte obere Paarkreuz des SVM auch das Anfangsdoppel mit Alexander Kraft gewann. Ebenfalls beide Einzel konnte auch die Kettwiger Nr. 1 Robert Vollmer für sich entscheiden. der seine Bilanz damit auf 7:3 Siege erhöhte. Für die übrigen Zähler sorgten in einem Match, das den Zuschauerschnitt in der Schmachtenbergarena auf 12 brachte (Auch in punkto Gesamt-Zuschauerzahl liegen die Kettwiger in der Bezirksklassengruppe 3 übrigens ganz vorn), Michael Frieg, Felix Tondorf sowie das Doppel Tondorf/Haeyn.
Das Kettwiger Aushängeschild belegt derzeit Rang 7 der Tabelle und kann sich bei einem Vollerfolg am Samstag, 28. Februar (18.30 Uhr, Schmachtenbergarena) vielleicht sogar noch um einen Rang verbessern.

Die 2. Herrenmannschaft des KSV war zwar in dieser Spielwoche wegen einer Verlegung nicht im Einsatz, darf sich aber über Punktverluste der direkten Konkurrenz freuen. Dadurch ist der Abstand zum Relegationsplatz 2 auf einen einzigen Punkt geschrumpft.

Nach der 5:9 Niederlage in der Hinrunde mutet das nun gegen HSV Überruhr I erreichte 8:8 Unentschieden schon fast wie eine erfolgreiche Revanche an. Der erzielte Punkt musste trotz zwischenzeitlicher Führungen (5:2, 7:3 aber noch hart erkämpft werden. Die beiden Siege im Doppel durch Rehosek/Steinebach (2) und Richter/Kral sowie Einzelerfolge durch Rehosek (2), Steinebach, Klein, Hein, Kral (je 1) sorgten für einen zwischenzeitlichen 7:6 Vorsprung, der sich aber so nicht halten ließ. Dieter Kral, der vor seinem zweiten Erfolg im Einzel stand, verlor unglücklich mit 7:11 im entscheidenden 5. Satz, Rainer Rehosek, wurde zum besten Akteur, der im Einzel wie Doppel (mit Partner Gerd Steinbech) unbesiegt vom Tisch ging.
Durch den neuerlichen Punkterfolg hat der 6. Tabellenplatz weiter Bestand. In der nächsten Begegnung (Sa 28. Februar, 16 Uhr, Turnhalle Mintarder Weg 43 ) trifft die KSV-"Dritte" auf den Tabellenachten SG Heisingen IV, der noch nicht aller Sorgen ledig ist, aber zuletzt mit seinem Sensationssieg über Tabellenführer VfB Frohnhausen V klar machte, dass er mit einem Abstieg aus der 1. Herrenklasse nichts zu tun haben will.

Seit langem konnte die 1. Jungenmannschaft des KSV wieder in Bestbesetzung antreten. Leider war Jan Niclas Hüser von seiner Handverletzung doch noch nicht so weit wieder hergestellt, so dass nicht mehr als ein Punktgewinn dabei heraus kam.
Somit blieb es bei Zählern durch Maximilian Main (1) und Paul Berger (2), während beide Doppel leer ausgingen. Damit nicht auch noch die Lichter zum Klassenerhalt ausgehen, muss das Quartett in der nächsten Begegnung beim Tabellenvorletzten SSV Germania Wuppertal unbedingt gewinnen. Die Partie läuft am Samstag 28. Februar ab 14 Uhr über die Tische der Schule Bayreuther Straße in Wuppertal.

Erwartungsgemäß musste das 2. Jungenteam des KSV auch gegen DJK Katernberg Lehrgeld zahlen, nachdem bereits das Match in der 1. Runde 1:9 ausgegangen war.
Immerhin sorgte das Kettwiger Quartett diesmal für eine Ergebnisverbesserung zum 2:8: Sowohl Neuzugang Alexander Strötges als auch Jascha Oelmann setzten sich in ihren Einzeln durch. Mit 4:8 Punkten belegt das Team den letzten Rang in der Taelle, nachdem das bisherige Schlusslicht VfB Frohnhausen I gegen eine besser platzierte Mannschaft gewann und an den Kettwigern vorbei ziehen konnte. Im nächsten Match muss das Team beim derzeitigen Tabellenvierten DJK SV Kray 09 antreten (Samstag, 28. Februar 15 Uhr, Meistersingerstr. 2). Auch hier werden die bekanntlichen Trauben recht hoch hängen.....
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.