KSV Tischtennis: 1. Herren schaffen Teilrevanche gegen SVM - Reserve !

Anzeige
Das erfolgreiche Doppel Frieg/Vollmer in Aktion.
Essen: Kettwig | Es hat am Ende zwar nicht ganz zu einem knappen Sieg gereicht! Nach einem echten Tischtennis-Krimi stand am Ende nach fast 4 Stunden Spielzeit in der Schmachtenbergarena aber ein 8:8 Unentschieden, das nicht nur den spannenden Spielverlauf wiedergibt, sondern auch einer Teilrevanche für die 6:9 Niederlage aus der Hinrunde gleichkommt. Nach einer schnellen 3:1 Führung durch die Anfangsdoppel Vollmer/Frieg bzw. Tondorf/Tenschert sowie im Einzel durch Robert Vollmer gegen den Moltkeplatzler Zell in vier Sätzen übernahmen die Gäste ihrerseits durch 4 Siege in Folge mit 5:3 die Führung.



Ersatzmann Thomas Schneller (von der eigenen "Dritten" nach seinen zuletzt tollen Leistungen wiederholt für die "Erste" eingeladen) bracht danach das Kunststück fertig, den Magdeburger Neuzugang des SVM in 4:1 Sätzen zu bezwingen. Und Robert Vollmer setzte mit seinem 11:6 Erfolg im Entscheidungssatz über die Nr. 1 der Gäste, den französischen Neuzugang Maxime Chesnoy noch eins drauf und egalisierte zum 5:5 - die Partie war wieder völlig offen! Die nachfolgenden Partien endeten jeweils wechselseitig: Die knappen Führungen der Gäste, die jeweils einen Zähler vorn lagen, glichen Michael Frieg, Markus Tenschert (11:9 im 5. Satz) und letztendlich das Schlussdoppel Vollmer/Frieg zum 8:8 Remis aus. Nach Sätzen (30:35) lagen die Gäste zwar vorn, der eine Punkt blieb aber in Kettwig. Vor dem letzten Spiel auswärts beim Tabellendritten TTV DSJ Stoppenberg I belegen die 1. Herren Rang 7 der Bezirksklassen-Gruppe 3, der sich, egal wie das Match auch ausgeht, nicht mehr verändern kann. Es wird allerdings am Samstag 18. April (18.30 Uhr, Hövelstr. 49) nach der Osterpause noch um eine eventuelle Verbesserung der Einzel- und Doppelbilanzen gehen: Momentan liegt die Kettwiger Nr. 1 Robert Vollmer in der Saisonwertung aller Einzelspieler mit 29:9 Siegen auf den hervorragenden 4. Rang, auf demselben Platz befindet sich in der Bilanz aller Doppel der Liga auch das Duo Vollmer/Frieg mit derzeit 14:3 errungenen Siegen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.