KSV Tischtennis: 1. Jungen zurück an der Spitze!

Anzeige
 
Er schraubte seine Einzelbilanz in dieser Saison auf mittlerweile 11:2: Michael Klein
Essen: Kettwig | Kurz vor Ende der Hinrunde ist die 1. Jungenmannschaft (1. Jungenklasse Gr. 2) zur Tabellenspitze zurück gekehrt.

Verloren, aber dennoch die Tabellenführung zurück gewonnen hat die 1. Jungenmannschaft durch ihre knappe 4:6 Auswärtsniederlage bei TV Eintracht , was dem Team lt. Nachwuchs-Reglement immerhin noch einen Punkt einbringt. Und dieser Punkt reicht erst einmal aus, um den bisherigen Spitzenreiter GW Freisenbruch (ebenfalls 14-6 Punkte, mit 33:17 allerdings das schlechtere Spielverhältnis gegenüber Kettwig mit 35:15) abzulösen. Auch der Dritte TV Eintracht Frohnhausen hat durch seinen Erfolg über Kettwig dieselbe Punktzahl von 14-6 erreicht, allerdings mit einem noch schlechteren Spielverhältnis (30:20).
Zum Spielverlauf: Eigentlich hatte das Kettwiger Quartett zumindest ein Remis angepeilt, der Spielverlauf nahm dann jedoch eine ganz andere Wendung:
Das Match entwickelte sich zu einem echten "Tischtenns-Krimi", bei dem allein 6 der 10 ausgespielten Begegnungen über die volle Distanz von 5 Sätzen gingen. Spiel entscheidend war letztlich die Tatsache, dass das Kettwiger Quartett nur ein Spiel gewann.
Der Start verlief nicht so erfolgversprechend wie sonst: Paul Berger/Niklas Leon Kaes gewannen glatt 3:0 ihr Doppel, während Lucy Gößmann/Alexander Strötges eine 2:1 Satzführung nicht nutzen konnten. Selbst Paul Berger hatte viel Mühe, um das Match gegen die gegnerische Nr. 2 nach 0:2 Satzrückstand noch zu "drehen". Seine zweite Begegnung gewann Berger im zweiten Durchgang souverän in 3:0 Sätzen und brachte nicht nur der gegnerischen Nr. 1 die erste Saisonniederlage bei, sondern trieb seine Einzelbilanz der Saison auch auf 10:0 Siege!.
Unglücksrabe des Abends war Niklas Leon Kaes, der in seinen beiden Einzeln im oberen Paarkreuz mit hervorragenden Bällen eine 2:0 Satzführung hinlegte, diese aber leider nicht nutzen konnte und am Ende entnervt seinen Kontrahenten noch den Sieg überlassen musste. Als bereits die zweite Saisonniederlage feststand, schaffte Alexander Strötges in seinem zweiten Einzel mit 3:1 nach Sätzen noch den vierten zählbaren Erfolg für seine Mannschaft.
In der letzten Vorrunden-Begegnung trifft das 1. KSV Jungenteam am Samstag 21. November um 15 Uhr in der Schmachtenbergarena auf den derzeitigen Tabellenfünften Tusem IV. Bei einem eigenen klaren Erfolg oder Punktverlusten der beiden Verfolger GW Freisenbruch und TV Eintracht (sie spielen noch gegeneinander) könnte zum Jahresende sogar die Herbstmeisterschaft winken.

Die 4. Herrenmannschaft des KSV hatte mit dem klaren 9:2 Erfolg über den Tabellenachten Tusem XI wenig Mühe und mit Melanie Grote und Britta Fabig-Jansen gleich zwei Damen aus ihrem Mannschaftstableau aufgeboten. Die Kettwiger gingen auf eigenen Tischen durch ein 2:1 in den Anfangsdoppeln und Einzelerfolge durch Michael Klein, Dieter Kral, Rolf Breuer und Melanie Grote mit 6:1 in Führung, ehe die Gäste von der Margarethenhöhe ihr erstes Einzel einfuhren. Damit hatten sie bereits ihr Pulver verschossen, die Kettwiger stellten mit drei 3-Satz-Siegen in Serie durch Jörg Passiep, Michael Klein (er schaffte es in seiner Einzelbilanz bisher auf 11:2 Siege!) und Dieter Kral (er sorgte für den Matchpoint) das klare Endergebnis sicher.
Die "Vierte" belegt Rang 2 hinter der punktgleichen Mannschaft GW Freisenbruch III.
Bei einem Sieg im nächsten Heimspiel (Dienstag 24. November 19.30 Uhr, Mintarder Weg 43) gegen Verfolger TTV Altenessen VI kann die KSV-Vierte die Tabellenführung zurück holen und Herbstmeister werden.
1
1
1
1
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.