KSV Tischtennis: 2. Herren weiterhin unbesiegt!

Anzeige
Hielt bis zum allerletzten Ball trotz seines Handicaps durch: Simon Fabig.
Essen: Kettwig | Die übrigen Samstagsspiele mit Kettwiger Teams gingen leider verloren.

Nach 3 1/4 Stunden Spielzeit war der Status der bisherigen Unbesiegbarkeit der 2. Herrenmannschaft des Kettwiger Sportvereins die gute Meldung des Tages. Die schlechte war, dass trotz einer Satzbilanz von 35:30 gegenüber TTV Altenessen IV am Ende nicht mehr als ein 8:8 Remis für die Kettwiger herausgesprungen war.

Dass lag zum einen daran, dass gleich 4 Begegnungen (1 Doppel, 3 Einzel) im fünften und entscheidenden Satz, davon zwei sogar nur mit 2 Bällen Differenz an die Altenessener Gäste gingen. Zum anderen hatten die Kettwiger das Handicap zu verkraften, dass mit Simon Fabig die Nr. 1 gesundheitlich bedingt nicht voll belastbar war. So gesehen rief er auch in seinen Einzeln noch eine beachtenwerte Leistung ab, nachdem er mit Doppelpartner Simon Schumacher das Anfangsdoppel gewonnen hatte. Im Schlussdoppel wurde ein 1:2 Satzrückstand egalisiert, im entscheidenden fünften Satz fehlte dann aber die letzte Kraft, um für die eigene Mannschaft noch einen Sieg einzufahren. Bis dahin hatten das Anfangsdoppel Harald Berger/Christoph Fuchs sowie Pascal Lerch und Harald Berger (je 2) und Simon Schumacher im Einzel für die Kettwiger Gegenzähler und eine 7:5 Führung gesorgt. Diese reichte leider nicht für den Gesamtsieg aus, Schumacher sicherte seinem Team mit seinem zweiten Einzelerfolg dann das hochverdiente Remis.

Durch die Punkteteilung fiel das Kettwiger Sextett punktgleich mit den führenden Mannschaften VfB Frohnhausen III und Ruwa Dellwig I - nur durch das Spielverhältnis getrennt - auf Rang 3 zurück, hat es aber selbst auf dem Schläger, in der nächsten Spielrunde enger aufzuschließen: Am Freitag 21. November (19.30 Uhr, Franziskanerstr. 41) hat das Team beim punktlosen Tabellenschlusslicht ESV Grün-Weiß Essen I antreten.

Stark ersatzgeschwächt (Die stärksten 3 Spieler standen nicht zur Verfügung) unterlag das 3. Herrenteam bei TV Kupferdreh IV. Thomas Schneller, Peter Richter und Dieter Kral hielten mit ihren Einzelsiegen die Niederlage in Grenzen. Die "Dritte" belegt mit Rang 7 einen Mittelplatz in der 1. Herrenklasse und hofft, im nächsten Heimspiel (Samstag, 22. November 16 Uhr, Mintarder Weg 43) gegen ESV Grün-Weiß Essen II wieder punkten zu können.

Bei der 0:10 Niederlage beim für den Aufstieg favorisierten TTV DSJ Stoppenberg II stand nur die Kettwiger Nr. 1 Niklas Leon Kaes vor einem Spielgewinn, verlor aber nach einer 2:1 Satzführung am Ende noch die Partie mit 7:11 im Entscheidungssatz. Das Quartett empfängt am 22. November (15.30 Uhr, Schmachtenbergarena) die im Mittelfeld der Tabelle platzierte Mannschaft von DJK Stadtwald.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.