KSV Tischtennis: 4. Herren mit "Punktlandung" ins neue Jahr!

Anzeige
Kevin Hein war mit seinen beiden Erfolgen im Einzel und im Doppel mit Peter Richter der erfolgreichste Punktesammler seines Teams
Essen: Kettwig | Nach der durch die Weihnachtsferien bedingten Wettkampfpause griffen die Mitglieder der 4. Herrenmannschaft des Kettwiger Sportvereins als erstes der 5 gemeldeten Teams im neuen Jahr wieder zum Schläger.
In der 2. Herrenklasse (Gruppe 1) stand im ersten Heimspiel gegen GW Schönebeck IV auf dem Programm. Der Gast aus dem Essener Nordwesten lag zum Jahreswechsel 4 Punkte hinter den Kettwigern auf Abstiegsplatz 9. Da die Gäste an ihrer gegenwärtigen Situation gern etwas ändern wollten, traten sie im Vergleich zur Hinrunde mit einem Sportkameraden aus der eigenen 2. Herrenmannschaft (1. Herrenklasse, mit Sperrvermerk) an. Ebenso wie das Hinspiel, das nach einem zwischenzeitlichen 4:7 Rückstand der Kettwiger und dramatischen Endspurt gerade noch mit einem 8:8 Remis endete, entwickelte sich auch das Rückrunden-Match zu einem echten Tischtennis-Krimi.
Das Kettwiger Sextett, das ohne sein Spitzenbrett Julian Knorr sowie ohne Michael Klein und Mannschaftsführer Dieter Kral antrat, ging anfangs mit 3:2 in Führung, wobei Hüser/Kaes bzw. Hein/Richter ihre Doppel und Hein sein Einzel gegen das Schönebecker Spitzenbrett gewannen. Durch Siege von Jansen, Hüser und nochmals Hein hatte der Kettwiger Ein-Zähler-Vorsprung zum 6:5 Bestand. Die Kettwiger hätten sich vorher bereits deutlich absetzen können, aber sowohl das Doppel Jansen/Passiep (10:12 in Entscheidungssatz) als auch Hüser in seinem ersten Einzel (6:11 im 5. Satz) mussten die Zähler den Gästen überlassen. Nach Niederlagen im mittleren Paarkreuz, das diesmal völlig leer ausging, lagen die Kettwiger danach erstmals (6:7) zurück.
Relativ glatte 3:1 bzw. 3:0 Satz-Siege im unteren Paarkreuz durch Jansen und Passiep sicherten ihrem Team bereits mit der 8:7-Führung das Remis. Das "I"-Tüpfelchen, mit einem 2-Punkte-Erfolg die Begegnung zu krönen, blieb den Kettwigern allerdings verwehrt. Hüser/Kaes schafften im Schlussdoppel zwar noch den 1:1 Satzausgleich, mit 9:11 und 7:11 hatten die Gäste dann aber noch am Ende die Nase vorn. Alles in allen gab es eine verdiente Punkteteilung, bei der die Kettwiger nach Sätzen mit 33:31 sogar vorn lagen.
Im Kettwiger Team blieben Kevin Hein und Dietmar Jansen im Einzel allein unbesiegt, während sich im Doppel das Duo Kevin Hein/Peter Richter schadlos hielt. Durch das erzielte Remis liegt das 4. Herrenteam erst einmal weiterhin auf Rang 5 der Tabelle. Diesen Rang zu verteidigen, wird sicherlich sehr schwer, denn zum nächsten Match muss das Team beim bärenstarken Tabellenführer TTV Altenessen IV an die Tische (Dienstag, 24. Januar,19.30 Uhr, Altenessener Str. 491). Das Hinspiel endete mit einer deftigen 1:9 Niederlage (Ehrenzähler duch Jörg Passiep), allerdings konnten die Kettwiger nicht in Bestbesetzung antreten. Klappt es personell diesmal besser, sind die Karten neu gemischt!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.