KSV Tischtennis feiert frohe Ostern: Für die 2. und 3. Herren sind genügend "Eier" im Nest!

Anzeige
Essen: Kettwig | Mit der drittletzten Saison-Begegnung der beiden Herrenmannschaften ist nun eines klar: Die "Zweite" wird trotz der frischen Niederlage auch in der nächsten Saison der höchsten Spielklasse auf Kreisebene - der Kreisliga - angehören, während die "Dritte" sich auf eine weitere Saison in der direkt darunter platzierten 1. Herrenklasse freuen darf!

Bei zwei noch ausstehenden Begegnungen ist der Vorsprung (6 bzw. 5 Punkte) auf die Abstiegsränge so groß, dass beide Teams nicht mehr in Mitleidenschaft gezogen werden können.

Daran ändert auch die jüngste 2:9 Heimniederlage der 2. Herren gegen den Tabellenvierten TV Kupferdreh III nichts mehr, auch wenn sich das auf 2 Positionen ersatzgeschwächte Kettwiger Team über die klare Niederlage nicht gerade freuen konnte. Ohne seine etatmäßige Nr. 1 Simon Fabig und ohne seine Nr. 6 Alexander Kraft (dafür rückten Paul Berger aus der "Dritten" und Julian Knorr aus der 4. Herrenmannschaft nach) mussten die Kettwiger am Ende mit lediglich 2 Gegenzählern vorlieb nehmen. Diese erspielte sich das mittlere Kettwiger Paarkreuz durch Guy Haeyn und Eberhard Koll relativ klar.

Fast hätten noch weitere Ergebnisverbesserungen stattgefunden: Zum einen ging das Anfangsdoppel mit Vater und Sohn Berger nach einem aussichtsreichen 2:0 Satzvorsprung noch mit 12:14, 10:12 und 9:11 unglücklich an die Kupferdreher.

Und zum anderen hatten die Kettwiger Spitzenspieler Schumacher und Harald Berger in ihren abschließenden Einzeln alles andere als das nötige Quäntchen Glück, als sie ihren Gästen jeweils mit 9:11 bzw. 8:11 im Entscheidungssatz gratulieren mussten.

Mit den beiden noch ausstehenden Begegnungen wollen die 2. und 3. Kettwiger Mannschaft die Saison nun locker ausklingen lassen:

Am Dienstag 5. April hat die 2. Herren beim direkten Verfolger TTV Burgaltendorf I anzutreten, gegen den es im Hinspiel eine 6:9-Nierderlage gab (19.30 Uhr, Holteyer Str. 259.

Die "Dritte" trifft am Dienstag 5. April auswärts auf Adler Union Frintrop VII. Die ersten Ballwechsel sind ab 19.30 Uhr in der Turnhalle der Frintroper Str. 306a (BSA Wasserturm) zu erwarten. Das Hinspiel ging mit 9:3 recht klar für die Kettwiger aus, dies liefert aber noch lange keine Garantie für eine Wiederholung.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.