KSV Tischtennis: Karten für Herrenteams auf Kreisebene sind neu gemischt!

Anzeige
 
Die "Zwote" von links nach rechts: Guy Haeyn, Simon Fabig, Simon Schumacher, Alex Kraft, Harald Berger, Eberhard Koll
Essen: Kettwig | Die 2. Herren des Kettwiger Sportvereins 70/86 sind nach dem 4. Platz der Vorsaison bestens für die Kreisliga (Gruppe 1) gerüstet. Zwar wird der "Aderlass" durch Christoph Fuchs und den in die "Erste" gewechselten Jugendwart Pascal Lerch zwar nicht ganz zu kompensieren sein, aber diese kampferprobte wie routinierte Formation wird sicherlich ihren Weg machen:

1 Simon Fabig (neuer Mannschaftsführer), 2 Simon Schumacher, 3 Harald Berger, 4 Alexander Kraft (von der 1. Herren in die "Zweite" gewechselt), 5 Eberhard Koll und 6 Guy Haeyn.
Die 2. Herrenmannschaft trifft in der Kreisliga auf die Teams von
GW Schönebeck I (mit 3 Neuzugängen vom PSV Oberhausen, u. a. dem Spitzenpaarkreuz Alexander Hunger und Kevin Kors aus der Bezirksliga, Rückrunden-Bilanzen: 13:7 bzw. 12:8),
DJK Stadtwald II (gleich mit 4 Spielern, die aufgrund ihres hohen QTTR-Wertes einen Sperrvermerk tragen),
Tusem IV (mit der größten und qualitativ anspruchsvollsten Ersatzbank aller Essener Vereine),
DJK Kray 09 I (mit dem Spitzenbrett Mirco Kortmann - 11:4 RR-Bilanz), außerdem auf den starken Aufsteiger
TTV DJK Burgaltendorf I (mit Thomas Spettmann als neuem Spitzenbrett aus der Bezirksklasse Arnsberg), den nicht zu unterschätzenden weil routinierten Aufsteiger TTC Schonnebeck I, sowie den Aufsteiger
DJK Adler Union Frintrop V (mit ehemaligen Spielern des SV Gerschede), den stark einzuschätzenden Absteiger
TV Kupferdreh III u. a. mit Spitzenbrett Maximilian Reese aus der Landesliga sowie Absteiger
TTV Altenessen III mit Marijo Gaspar, einem ehemaligem Akteur aus der Bezirksliga.
Das Klassenziel für das 2. KSV-Herrenteam wurde mit einem sicheren Mittelplatz (6. Rang oder besser) festgelegt.

Die erste Begegnung der neuen Saison steigt am Freitag 28. August um 19.45 Uhr bei DJK Stadtwald II (Stiftschule, Frankenstraße/Amselstr. 36).


Die 3. Herren setzen nach ihrem 6. Rang in der Vorsaison auf den Kettwiger Nachwuchs:
Mit Maximilian Main und Paul Berger können die Youngster aus dem Bezirksklassen-Jungenteam der letzten Saison zu wichtigen Leistungsträgern werden, die bei Bedarf noch durch "den dritten im Bunde" Jan Niclas Hüser aus der 4. Herren ergänzt würden.

Das Sextett 1 Rainer Rehosek (Mannschaftsführer), 2 Uwe Kruse, 3 Gerd Steinebach, 4 Maximilian Main, 5 Thomas Schneller und 6 Paul Berger muss sich in der 1. Herrenklasse mit folgenden Konkurrenten auseinander setzen:

Den stark einzuschätzenden Aufsteigern
Adler Union Frintrop VII und
TTV DSJ Stoppenberg III (mit Spitzenbrett Uwe Schwenk aus der Bezirksklasse), den Aufsteigern
DJK Dellwig 1910 III und
ESG 99/06 IV, sowie
HSV Überruhr I (dem starken SenÜ40-Meister der letzten Saison),
GW Freisenbruch II, dem starken Team
VfB Frohnhausen V (mit Neuzugang Strothmann vom SV Brackwede und auch ansonsten bilanzstarken Mitspielern), dem ebenso stark einzuschätzenden Team MTG Horst IV (mit 3 Akteuren aus den eigenen Kreisligateam der Vorsaison)sowie last but not least als Absteiger das nicht zu unterschätzende Team von
DJK Katernberg I.

Die 3. Herren-Mannschaft des KSV wird alles daran setzen, zumindest den 8. Rang zu erreichen, der den Klassenerhalt bedeutet.

Die erste Begegnung der neuen Saison steigt am Samstag 29. August um 16 Uhr gegen HSV Überruhr I (Gemeinschafts-Grundschule an der Ruhr, Mintarder Weg 43).


Die 4. Herren des KSV nehmen nach einem Jahr Unterbrechung wieder am Spielbetrieb des TT-Kreises Essen teil. Sie spielen in der kommenden Saison eine "Sonderrolle": Reichlich Unterstützung im Bedarfsfall werden die oberen Kettwiger Mannschaften von der 4. Herrenmannschaft erwarten können, die in Kleinbusstärke gemeldet wird. 16 Aktive sind hier nominiert, die nicht allein in der eigenen Mannschaft, sondern auch ohne Einsatz-Limit in den 3 höheren Teams des Vereins aushelfen können und sollen. Denn diese neue Regelung der Wettspielordnung ist seit dem WTTV-Verbandstag in Essen am 14. Juni Fakt.

Hier das komplette Aufgebot:
1 Julian Knorr, 2 Kevin Hein, 3 Michael Klein, 4 Dieter Kral (Mannschaftsführer), 5 Peter Richter, 6 Jan Niclas Hüser, 7 Rolf Breuer, 8 Melanie Grote, 9 Reiner Forstmann, 10 Dietmar Jansen, 11 Niklas Leon Kaes (zusätzlich 1. Jungen), 12 Jörg Passiep, 13 Lucy Gößmann (zusätzlich 1. Jungen), 14 Alexander Strötges (zusätzlich 1. Jungen), 15 Britta Fabig-Jansen und 16 Kalla Rottmann.

Die 4. Herrenmannschaft des KSV hat sich mit folgenden Mannschaften auseinander zu setzen:
Tusem Essen XI (Neuling),
DJK Franz-Sales-Haus V (Neuling, u.a. mit dem Ex-Kettwiger Lutz Gryschka),
MTG Horst VII (Absteiger, verstärkt durch talentierte Jugendliche des Vereins)
TTV DJK Altenessen VI (wegen zahlreicher Abgänge freiwilliger Absteiger der letzten Saison)
GW Freisenbruch III und
Post- und Telekom-SV III (Absteiger der letzten Saison)
SV Moltkeplatz IV (mit verstärktem oberen Paarkreuz),
Tusem IX (7. der Vorsaison, oberes Paarkreuz Borowski/Reinecke mit Sperrvermerk) DJK Dellwig 1910 V (profitierte vom Zugewinn etlicher Aktiver von DJK Eintracht Borbeck).

Eine Saison-Prognose ist äußerst schwierig anzustellen, da die Mannschaft aus Gründen von Ersatzgestellungen des Öfteren in wechselnden Formationen an die Tische gehen wird. Auf jeden Fall will man in der Vorrundengruppe zumindest den Fokus auf einen der ersten 5 Qualifikations-Plätze legen, so dass man in der ab Januar 2016 startenden 2. Spielrunde der A-Gruppe zugeschlagen würde. Denn nur in dieser werden dann die Aufstiegsplätze zur 2. Herrenklasse ausgespielt !

Die erste Begegnung in der neuen Saison 2015/2016 steigt am Mittwoch 02. September um 19.30 Uhr bei DJK Franz-Sales-Haus V (Sportzentrum Ruhr, Steeler Str. 261).
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.