KSV Tischtennis: Ohne Vollmer geht die "Erste" leer aus!

Anzeige
Sie sorgten für den einzigen Gegenzähler des KSV-Teams gegen die Heisinger Favoriten: Felix Tondorf und Markus Tenschert.
Essen: Kettwig | Die Punkteverteilung war wohl nicht anders zu erwarten: Da die Kettwiger Nr. 1 Robert Vollmer verhindert war (dafür rückte Guy Haeyn aus der eigenen "Zweiten" nach), ging der Saisonstart der 1. Herrenmannschaft des KSV leider daneben. Während beim hochkarätigen Gästeteam Heisingen II das obere Paarkreuz in Bestbesetzung (Krause/Grün mit jeweils über 1800 QTTR-Punkten !) antreten konnte, hatte das Kettwiger Team nicht viel dagegen zu setzen. In den Doppeln lief es noch halbwegs nach Plan, als das Duo Tenschert/Tondorf in 4 Sätzen gewann, die Kombination Lerch/Kullik aber etwas unglücklich im 4. Satz mit 2 Bällen Differenz und 10:12 den Kürzeren zog. Drei der nachfolgenden 7 Begegnungen gingen nach äußerst knappen Satzentscheidungen 1:3 verloren. Die 1:9 Heimniederlage, die um den einen oder anderen Zähler zu happig ausfiel, spiegelte am Ende die offensichtliche Überlegenheit der Heisinger wider. Dass es sich bei der Niederlage um eine exakte Wiederholung der letztjährigen Saisoneröffnung gegen denselben Gegner handelt, lässt die Kettwiger hoffen. Das Rückspiel konnte man derzeit gewinnen und wichtige Punkte zum späteren Klassenerhalt verbuchen.

Das Kettwiger Team bemüht sich, das nächste Heimspiel am 17. September gegen TTC SW Velbert II wegen aktueller Personalprobleme verlegt zu bekommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.