KSV Tischtennis: Saisonstart ist am 28. August! Spiel der 2. Herren verschoben!

Anzeige
  Essen: Kettwig | Die erste Spielrunde der neuen Saison.

Während der Saisonauftakt der 1. Herren in der Bezirksklasse (Auswärts bei SG Heisingen II) wegen der Jubiläumsfeier der Abteilung (Die Tischtennissportlerinnen und -sportler des Kettwiger SV feiern am Samstag 29. August ihr 40-jähriges Jubiläum nach) verlegt werden muss und ein Ersatztermin noch nicht in trockenen Tüchern ist, sind die übrigen Mannschaften in ihrer Liga auf Kreisebene voll im Plan:

Als erste müssen die beiden Nachwuchsmannschaften des KSV "ran": Beide spielen am Samstag 29. August um 15 Uhr in ihren Gruppen der 1. Jungenklasse erstmals um Punkte. In der Formation Berger, Kaes, Gößmann und Strötges hat es die 1. Jungenmannschaft in der Viktoriaschule, Dammannstr. 37 bei SV Moltkeplatz I gleich mit einem "dicken Brocken" zu tun. Der Essener Traditionsverein war in der letzten Saison noch in der Verbandsliga unterwegs, hat aber aus dieser Spielzeit mit Wichmann nur noch einen einzigen Spieler aus dem unteren Paarkreuz übrig behalten. Ihm zur Seite stehen talentierte Mitspieler aus dem ehemaligen Schülerbereich (mit ausnahmslos positiven Einzelbilanzen), die auf ihren ersten Einsatz in der Jungenklasse brennen.

Die andere Nachwuchs-Partie bestreitet zeitgleich die 2. Jungenmannschaft des KSV, die allerdings in heimischer Umgebung (in der "Schmachtenbergarena") antritt. Sie hat mit der 2. Mannschaft der DJK Adler Union Frintrop ein Team zur Gast, das mit der Referenz des Dritten der Vorsaison anreist. Das Aufgebot des Gastgebers wird versuchen, den Heimvorteil zu nutzen und den einen oder anderen Zähler in Kettwig zu behalten.

Eine Stunde später als der eigene Nachwuchs, nämlich um 16 Uhr, startet am Samstag 29. August das 3. Herrenteam in die neue Saison. In der Turnhalle der Schule an der Ruhr Mintarder Weg 43 haben die Kettwiger HSV Überruhr I zu Gast, gegen den es in der letzten Saison eine negative Bilanz mit einem Remis und einer Niederlage gab. Der Spielausgang dürfte offen sein, wenn bei Kettwig die Idealformation gefunden wird. Auf jeden Fall darf man auf den Einsatz der beiden in die Herrenklasse aufgerückten Youngster Main und Hüser gespannt sein, während der ebenfalls zum Kader zählende Paul Berger bei den 1. Jungen (zum Topspiel bei SVM) dringender benötigt wird. Sie wären die ideale Ergänzung zu den Routiniers der "Dritten" mit Rehosek, Kruse, Steinebach und Schneller.

Die für die kommende Saison "reanimierte" 4. Herrenmannschaft des KSV geht mit etwas Verspätung an den Saisonstart: Am Mittwoch 2. September steht das Auswärtsspiel bei der DJK Franz-Sales-Haus V auf dem Programm. Im Sportzentrum Ruhr, Steeler Str. 261, trifft eine Kettwiger Formation um 19.30 Uhr (insgesamt 16 Akteure wurden hierfür gemeldet) auf einen Mit-Neuling, in dessen Reihen mit Lutz Gryschka ein ehemaliger Kettwiger zu finden ist. Geht man rein nach den veröffentlichten QTTR-Werten des Gastgebers (allesamt unterhalb der 1100er Marke), dürfte die Aufgabe für die Kettwiger (die ersten 6 Nominierten liegen laut QTTR-Liste zwischen 1326 bis 1217 Punkten) lösbar sein.

Die 2. Herrenmannschaft steigt aufgrund einer Verlegung exakt mit einer Woche Verspätung ins Spielgeschehen ein. In der Kreisliga-Gruppe 1 wartet am Freitag 4. September(Anschlag 19.45 Uhr) mit der 2. Mannschaft des DJK Stadtwald ein stark einzuschätzender Gegner auf die Kettwiger. Der Tebellensechste der Vorsaison hat allein 4 Spieler in seinen Reihen (Rin, Bertsch, der als B-Lizenz-Inhaber seinerzeit bei den Kettwigern als Nachwuchstrainer im Gespräch war, Berns und Sakovski) , die aufgrund ihrer hohen QTTR-Punktzahl (über 1500) einen Sperrvermerk tragen und daher laut Reglement nicht in der eigenen "Ersten" eingesetzt werden dürfen. Die Kettwiger liegen QTTR-mäßig etwa auf demselben Level, allerdings besitzt nur ihr oberes Paarkreuz (Fabig, Schumacher) einen Sperrvermerk.
Momentan ist noch nicht abzuschätzen, in welcher Formation die Kettwiger "Zweite" (gemeldet wurden Fabig, Schumacher, Berger, Kraft, Koll und Haeyn) in der Turnhalle Amselstraße 36 an die Tische gehen wird. Auf jeden Fall wird mit einem Match auf Augenhöhe zu rechen sein, in der letzten Saison gab es für das Kettwiger Sextett gegen die Stadtwalder "Erste" einen Sieg und ein Remis.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.