KSV Tischtennis: Schwere Zeiten für 1. Herren. 3. Herren und 1. Jungen landen Kantersiege!

Anzeige
1. Herren: Felix Tondorf erkämpfte sich beide Einzelsiege!
Essen: Kettwig | Das 5:9 beim TSV Gruiten I bedeutete für die 1. Herren des KSV die vierte Niederlage im fünften Saisonspiel. Das Bezirksklassenteam, das wieder mit seiner etatmäßigen Nr. 1 Robert Vollmer antrat, musste in diesem wichtigen Spiel auf Pascal Lerch (für ihn rückte Guy Haeyn aus der eigenen "Zweiten" ins Aufgebot) verzichten, da dieser wegen akuter Knieprobleme nicht an den Tisch gehen konnte. Dadurch musste in den Doppeln zum wiederholten Mal experimentiert werden, was sich bei den Auftaktspielen negativ auswirkte: Alle 3 Anfangsdoppel gingen verloren, wobei selbst das einzig eingespielte Duo Vollmer/Frieg eine 2:1-Satzführung nicht ins Ziel bringen konnte.

Kettwiger Gegenzähler durch Robert Vollmer, Felix Tondorf und Michael Frieg brachten das Team zwischenzeitlich auf 3:4 heran und ließen wieder Hoffung aufkeimen. Im weiteren Spielverlauf punkteten dann leider nur noch Markus Tenschert und Felix Tondorf in seinem zweiten Einzel. Eine Resultatsverbesserung war durchaus im Bereich des Möglichen, aber sowohl Marco Kullik (er verlor sein Match gegen die Nr. 2 des Gastgebers unglücklich mit 10:12 im Entscheidungssatz) als auch Michael Frieg (7:11 im 5. Satz) hatten das Glück nicht auf ihrem Schläger.

Die Kettwiger "Erste" liegt in der "Wuppertaler Gruppe" im Bezirk Düssseldorf weiterhin auf dem Relegationsplatz (10.) und muss in der nächsten Begegnung beim direkten Verfolger Remscheider TV III (10. der Vorsaison) unbedingt punkten, um den Anschluss an die abstiegsfreie Zone nicht ganz zu verpassen. Die "Stunde der Wahrheit" schlägt für die Kettwiger am Samstag 31. Oktober um 18.30 Uhr in der RTV-Halle, Theodor-Körner-Str. 6.

Kurzen Prozess machte das 3. KSV-Herrenteam in der 1. Herrenklasse des Kreises Essen mit Schlusslicht ESG 99/06 IV. Rainer Rehosek war mit seinen beiden Einzelerfolgen und dem Gewinn des Doppels mit "Traditionspartner" Gerd Steinebach erfolgreichster Punktesammler seines Teams. Die übrigen Zähler teilten sich neben den Doppeln (Uwe Kruse/Jörg Passiep bzw. Maximilian Main/Kevin Hein) Gerd Steinebach, Maximilian Main, sowie Kevin Hein und Jörg Passiep (je 1 Einzel), die aus der eigenen "Vierten" nachgerückt waren. Das 3. Herrenteam rückte mit diesem neuerlichen Erfolg auf Rang 4 der Liga vor und muss im nächsten Match beim allein noch verlustpunktfreien Tabellenführer MTG Horst IV antreten (Samstag, 31. Oktober 18.30 Uhr, Schule Horster Berg, Dahlhauser Str. 153).

Ebenso wie das Spiel der 3. Herren endete die Begegnung der 1. Jungen beim Tabellenletzten TTV DSJ Stoppenberg II mit einem 9:1 Kantersieg. Neben den beiden Anfangsdoppeln gewannen Paul Berger (als einziger im Einzel und Doppel noch unbesiegt !), Niclas Leon Kaes, Lucy Gößmann (je 2) und Alexander Strötges (1) ihre Einzel relativ glatt. Die unglückliche Niederlage der Kettwiger Nr. 4 war lediglich ein kleiner Schönheitsfehler: Strötges verlor sein Match nach 2:1 Satzführung noch mit 9:11 und 10:12. Das schmälert aber nicht die volle Punktausbeute von 4 Zählern, womit das Team erst einmal auf Rang 2 hinter GW Freisenbruch I vorrückte. Nach einer Woche Pause empfängt es am Samstag 7. November um 15 Uhr in der Schmachtenbergarena eben diesen Tabellenführer aus Freisenbruch! Hierbei werden sicherlich für die Vergabe der ersten 4 Gruppenplätze (berechtigen zur Aufstiegsgruppe A) wichtige Weichen gestellt.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.