Lachende und betrübte Gesichter

Anzeige
Gegen die SG Schönebeck traf die DJK Mintard schon in den ersten Minuten. Foto: Archiv
 
Die DJK-Reserve fing sich gegen Tura 86 fünf Gegentreffer. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Die Kettwiger und Mintarder Fußballer testeten mit sehr wechselhaftem Erfolg


Auf der Zielgerade sorgten die Vorbereitungsspiele der Fußballer für lachende und betrübte Gesichter. Der Bezirksligist und die Mintarder konnten ihre Auswärtspartien erfolgreich gestalten, während der FSV Kettwig und die DJK-Reserve unter die Räder kamen.


SG Schönebeck gegen DJK Mintard I 0:2

Wieder mit großem Kader unterwegs war der Mintarder Trainer Ulf Ripke. Seine Mannschaft testete erfolgreich beim Fünften der Kreisliga. Die SG Schönebeck wurde früh überrascht und dann dominiert. Bereits nach zehn Minuten führten die Blau-Weissen mit 2:0, bei diesem Ergebnis blieb es letztlich auch. Die Tore erzielten Julian Piontek und Mathias Lierhaus. Jetzt kommt mit dem VfB Bottrop ein Spitzenteam der Bezirksliga in die Aue. Zwei Wochen vor dem Saisonstart gegen RW Mülheim dürfte Trainer Ripke nun so langsam in die Findungsphase eintreten.

Keine Reise wert

TuSEM gegen FSV Kettwig I 6:0
Der Spitzenreiter Kreisliga Nord, der TuSEM, fügte den Kettwigern eine empfindliche Niederlage zu. Natürlich war Trainer Slavko Franjic von Anfang an klar, dass dieser Gegner eine echte Hausnummer darstellt, doch die Deutlichkeit überraschte schon. Da der angesetzte Schiedsrichter nicht erschienen war, pfiff der Co-Trainer des TUSEM. Bereits zur Pause lag Kettwig mit 0:4 hinten, die Margarethenhöhe war zumindest diesmal keine Reise wert. Ob am Donnerstag an der Ruhrtalstraße gespielt werden kann? Geger wäre der Bezirksligist SuS Harzopf.

DJK Mintard II gegen TuRa 86 2:5
Bereits nach sechs Minuten gerieten die Hausherren in Rückstand. Kaum hatte Marco Langer nach einer halben Stunde ausgeglichen, gingen die Gäste schon wieder in Führung, bauten sie nach 65 Minuten auf 3:1 aus. Nun kam es zu einem Déjà-vu. Erst verkürzte Marco Langer, doch fast postwendend fiel ein Treffer der Gäste. Kurz vor dem Abpiff gelang der Turanern sogar noch ein fünftes Tor. Jetzt testen Trainer Daniel Molitor und sein Team gegen den nächsten A-Ligisten aus dem Essener Norden. Der ESC Preußen ist dort direkter Tabellennachbar der Tura.

Stärken gezeigt

TuS Essen-West 81gegen DJK Mintard Damen 1:2
Beim Vierten der Bezirksliga zeigten die Spielerinnen von Trainer Stefan Budde ihren Stärken und gewannen mit 2:1 Toren. Schon nach fünf Minuten erzielte Sara Eichholz die blau-weisse Führung. Nach dem Seitenwechsel ermöglichte Trainer Budde auch Amelie Blank und Leonie Dheur ihre Einsatzzeiten. In der 71. Minuten erhöhte Anna Odendahl auf 2:0, die DJK strebte unaufhaltsam dem Sieg entgegen. Erst fünf Minuten vor dem Ende gelang dem klassenhöheren TuS ein Treffer, der aber eindeutig zu spät kam. Jetzt gibt mit der Reserve des Niederrheinligisten SV Heißen der nächste Bezirksligist seine Visitenkarte in Mintard ab.

SV Hösel III gegen FSV Kettwig II 4:3
Mit nur einem Ersatzspieler, Trainer Vangeli Mpalntoumis setzte sich auf die Reservebank, reisten die Kettwiger nach Hösel zum C-Ligisten. Julian Gerstenberg brachte die Roten zwar in Führung, doch nach einer Stunde hatte Hösel das Resultat auf 3:1 für sich gedreht. Die letzten Minuten hatten es in sich: Julian Lüttenberg verkürzte, Nicolas Bogdahn glich aus. Mit dem Schlusspfiff konnten die Gastgeber doch noch den 4:3 Siegtreffer erzielen.
Nun geht es zu einer Nachholpartie nach Kray. Der Tabellendritte SV Isinger erwartet die Kettwiger Reserve, um das Ende letzten Jahres ausgefallene Match zu spielen.


So rollts Leder:

Donnerstag, 16. Februar:
19.15 Uhr: FSV Kettwig I gegen SuS Haarzopf, Ruhrtalstraße.

Sonntag,19. Februar:
11 Uhr: SV Isinger gegen FSV Kettwig II, Schönscheidtstraße.
12.45 Uhr: FSV Kettwig III gegen Teutonia Überruhr II, Ruhrtalstraße.
13 Uhr: DJK Mintard Damen gegen SV Heißen II, Durch die Aue.
15 Uhr: DJK Mintard I gegen VfB Bottrop, Durch die Aue.
15 Uhr: ESC Preußen gegen DJK Mintard II, Seumannstraße.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.