Letzte Konsequenz fehlte

Anzeige
"Hoch das Bein!" Der FSV Kettwig gegen Kray 04. Foto: Bangert
 
Die Mintarder Damen eroberten sofort die Tabellenspitze. Foto: Bangert
Essen: Kettwig-Kurier |

Spiele der Fußballer: Mintard mit überraschenden Niederlagen, Kettwig mit Pokalaus und Minimalsieg


Die Bezirksliga-Kicker der DJK Mintard sind böse auf dem Hintern gelandet. Beim bisher punktlosen Aufsteiger gab es eine überraschende Niederlage. Der FSV Kettwig hatte es ebenfalls mit einem Kellerkind zu tun, siegte aber, wenn auch äußerst knapp. Groß war der Jubel bei den Mintarder Damen, die sofort die Tabellenführung übernehmen konnten.

Kreispokal

VfB Frohnhausen gegen FSV Kettwig I 4:1
Trotz einer sehr starken kämpferischen Leistung schied der FSV beim ambitionierten Bezirksligisten Frohnhausen aus. Das Spiel begann mit einem kompletten Fehlstart, als in der ersten Minute ein als Flanke gedachter Ball unhaltbar in den Winkel des Kettwiger Tores segelte. Aber die Mannen von Trainer Slavko Franjic ließen sich nicht entmutigen und waren ein Gegner auf Augenhöhe.
Leider wurde teilweise zu hektisch nach vorne gespielt und einige gute Chancen liegen gelassen. Später ließen merklich die Kräfte nach und die Frohnhauser nutzten ihre Chancen eiskalt aus. Kurz vor Schluss konnte Kevin Baisch einen Elfmeter verwandeln.
Nun können sich die Kettwiger voll auf die Meisterschaft konzentrieren.

Bezirksliga

RW Mülheim gegen DJK Mintard 3:1
War es der Ascheplatz? Wurde der Aufsteiger zu spät ernst genommen? Rot-Weiss Mülheim besiegte im Lokalderby die ambitionierten Mintarder, denen in diesem Kampfspiel irgendwie die letzte Konsequenz zu fehlte.
Nach 33 Minuten fiel die Führung für Rot-Weiss durch einen Freistoß, wobei aber ein Spieler der Gastgeber im Abseits stand. Mit dem Pausenpfiff brachte ein Kopfball das 2:0,
Trainer Fabian Holzmann musste reagieren, modelte um, brachte Niko Krause und Abdel Elouriachi. Mintard agierte weiterhin gehemmt, aber in der 86. Minute fiel dann doch der Anschlusstreffer durch Elouriachi, Hoffnung auf zumindest einen Punkt keimte auf. Das 3:1 nur zwei Minuten später entschied die Partie jedoch endgültig zu Gunsten der Rot-Weissen, die sich die Punkte durch enorme Kampfkraft und Siegeswillen verdient hatten.
Die Mintarder sind nach dieser unnötigen Niederlage auf den dritten Rang zurückgefallen, nun geht es gegen den nächsten Aufsteiger: Winfried Kray kommt nach Mintard, wusste bisher zu überzeugen. Im Kreispokal erwartet die DJK Mintard in der 3. Runde am 20. September den Kreisligisten TuS Helene Essen.


Kreisliga A

DJK Mintard Damen gegen Adler Union Frintrop III 8:0
Spitzenreiter! Die Ambitionen der DJK-Damen dürften in dieser Spielzeit noch ein wenig höher liegen als im Vorjahr, welches als Fünfter beendet wurde. Wer noch irgendwelche Zweifel hatte, der entspannte sich bereits in der ersten Spielminute. Luisa Buschmann traf, von da an rollte das Leder nur noch in eine Richtung. Auch hat Maren Schönherr in der Sommerpause nicht vergessen, wo das Tor steht. Die Goalgetterin der Vorsaison traf im Doppelpack, nach einer Viertelstunde war die Begegnung entschieden.
Mit dem rundete Kim Polkläser das Ergebnis ab, direkt nach Wiederanpfiff konnte Kim Frütel über das 5:0 jubeln. Nachdem Lisa Klapdor erhöht hatte, sammelte Maren Schönherr zwei weitere Treffer für die Jagd auf die Torjäger-Krone.
Trainer Stefan Budde konnte rundum zufrieden sein mit den DJK-Damen, die nun bei der SG Altenessen ihre Tabellenführung verteidigen möchten. Die SGA hatte in der Vorsaison einen Punkt mehr auf der Habenseite und landete vor der DJK auf dem vierten Rang.

FSV Kettwig I gegen SV Kray 04 1:0
Trainer Slavko Franjic wird noch verrückt mit seiner Mannschaft. Erst trifft sie nicht einmal das berühmte Scheunentor, dann wieder knallt sie in vier Minuten drei Dinger ins Netz, nun folgte das Zitterspiel „Geht er denn gar nicht rein?“ Kapitän Robin Littmann erlöste seinen Trainer, Mitspieler und die bangenden Fans mit dem 1:0 in der 65. Minute.
Die Kettwiger sind nun schon Dritter, bei SF Niederwenigern II wird es schwer, in der Vorsaison gab es in Hattingen eine deftige 0:4 Klatsche. Die Reserve des Landesligisten konnte allerdings bisher erst eine Partie für sich entscheiden

SV Leithe gegen DJK Mintard II 2:0
Das Team der Trainer Lars Zabinski und Daniel Molitor hat sich die erste Saisonniederlage gefangen. Auf Leither Asche war beim bisher sieglosen SV nichts zu holen. In einer sehr schwachen Partie genügten den Gastgebern zwei gelungene Aktionen, um harmlose Mintarder zu besiegen. Nun gilt es, gegen das mit ebenfalls neun Punkten auch gut gestartete Team von Yurdum Spor den Schalter wieder umzulegen.

Kreisliga B

SuS Niederbonsfeld II gegen FSV Kettwig II 1:1
Fast hätte das Team der Trainer Evangelos Mpalntoumis und Markus Muth den vierten Sieg in Folge feiern können. Nicolas Bogdahn brachte den FSV nach einer Viertelstunde in Führung, fünf Minuten vor dem Abpfiff gelang den Gastgebern jedoch der Ausgleich.
Die weiterhin Ungeschlagenen hüpften hoch auf den vierten Platz, nun kommt es zu einem Spitzenspiel: Beim TC Freisenbruch, der sensationell startete und für einen B-Ligisten einen unglaublichen Hype in den Medien betreibt, hängen die Trauben allerdings recht weit oben.

Kreisliga C

DJK Mintard III gegen VfL Kupferdreh II 4:0
Torschützen: Michael Boeck, David Dubiel, Oliver Bönisch, Volker Kluck.

So rollts Leder:

Sonntag, 4. September:
9 Uhr: Fortuna Bredeney III gegen FSV Kettwig III, Meisenburg.
11 Uhr: TC Freisenbruch gegen FSV Kettwig II, Bergmannsbusch.
11 Uhr: Teutonia Überruhr III gegen DJK Mintard III, Mentingsbank.
13 Uhr: SG Altenessen gegen DJK Mintard Damen, Kuhlhoffstraße.
13 Uhr: DJK Mintard II gegen Yurdum Spor, Durch die Aue.
15 Uhr: DJK Mintard I gegen Winfried Kray, Durch die Aue.
15 Uhr: Sportfreunde Niederwenigern II gegen FSV Kettwig I, Burgaltendorfer Straße.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.